So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Versicherungsrecht
Zufriedene Kunden: 26391
Erfahrung:  Abgeschlossener Fachanwaltslehrgang für Versicherungsrecht
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Versicherungsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Lebensversicherung, 4 Jahre eingezahlt. Kann aus finanziellen

Kundenfrage

Lebensversicherung, 4 Jahre eingezahlt. Kann aus finanziellen Gründen nicht weiter geführt werden. Soll Beitragsfrei gestellt, bzw. gekündigt werden. Dies lehnt die Versicherung "AXA" ab. Bisher eingezahlt ca. 3800 EURO. Kann die Versicherung wie sie meint, fristlos kündigen wenn nicht weiter gezahlt wird und behält dann die gezahlten Beiträge ein ? Für Provision und Verwaltungsgebühren ?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Versicherungsrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Wenn Sie die geforderten Beiträge nicht zahlen, kann die Versicherung die LV kündigen.

In diesem Falle erhalten Sie das eingezahlte Kapital abzüglich Provisionen und Gebühren wieder zurück. (Rückkaufswert)

Die Versicherung kann auch beitragsfrei gestellt werden, jedoch müssen Sie dabei beachten, dass die Verwaltungsgebühren über die Zeit der Beitragsfreistellung weiter laufen und somit die Einzahlungen sich ebenso verringern werden.

Eine weitere Möglichkeit wäre, die Lebensversicherung zu verkaufen. Es gibt einen Markt für "gebrauchte" Lebensversicherungen. Sie erhalten bei einem Verkauf zwar immer noch nicht den eingezahlten Betrag zurück, jedoch erhalten Sie in der Regel mehr als Sie von der Versicherung im Falle einer Kündigung bekommen würden.

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Versicherungsrecht