So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Steinbrecher.
Steinbrecher
Steinbrecher, Mittlere Reife
Kategorie: Versicherungen
Zufriedene Kunden: 98
Erfahrung:  Versicherungsfachmann BWV
68787415
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Versicherungen hier ein
Steinbrecher ist jetzt online.

hallo, Sachverhalt: ich habe mir 07/13 bei einem Unfall

Kundenfrage

hallo,

Sachverhalt: ich habe mir 07/13 bei einem Unfall den Meniskus und das Kreuzband im Knie gerissen. 08/13 erfolgte eine Kniespiegelung, in dieser wurde mein Meniskus geglättet. 09/13 bekam ich bedingt durch die Kniespiegelung und der Immobilität eine Thrombose im linken Bein (zwecks Blutverdünner Kreuzband-OP nicht mehr möglich). 02/14 wurde ein Gutachten in Auftrag gegeben und durchgeführt. Ergebnis: 2/10 Beinwert 14 Prozent meiner Versicherungssumme (Zu dem Zeitpunkt war mein Kreuzband defekt, Meniskus heil, Auswirkung der Thrombose nicht bekannt!). Soweit so gut.....02/14 konnte keine Thrombose mehr festgestellt werden, der Internist hat aber schriftlich festgehalten, dass ich ein lebenslanger Risikopatient bleiben werden + meine Venenklappe hat einen Schaden davon getragen (dieses war im ersten Gutachten nicht bedacht). 03/14 bin ich dann die Treppen runtergegangen und bei einer Drehbewegung wieder mit dem kaputten Bein umgeknickt (das fehlende Kreuzband ist daran schult, kein richtigen Halt, eine Folge aus dem ersten Unfall).04/14 hatte ich diesbezüglich einen neuen MRT-Termin. Auswertung: Meniskus wieder gerissen, Schienbeinkopf gebrochen, Schienbein senkt sich langsam ab, Kreuzband weiterhin gerissen. Da die Verletzung aus 04/14 eine Folge des ersten Unfalls ist und die Thrombose, der defekte Meniskus und die Schienbeinkopffraktur im ersten Gutachten nicht bedacht wurde, müsste der bleibende Schaden jetzt höher eingestuft werden, oder? Was kann ich jetzt machen um einen erneute Bemessung zu beantragen? Kann man nicht einen Antrag bei der Versicherung stellen ob man eine Abtretungserklärung unterschreibt und dafür einen Einmalbetrag zusätzlich erhält? Was würden Sie mir Raten? MfG Jan Littmann
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Versicherungen
Experte:  Steinbrecher hat geantwortet vor 3 Jahren.

Steinbrecher : Guten Abend Herr Littmann, vielen Dank für Ihre Frage, gerne beantworte ich Ihnen diese bestmöglichst.
Steinbrecher : Wichtig, dies ist keine Rechtsberatung, dies dürfen z.B. Rechtsanwälte.
Steinbrecher : Dies ist natürlich kein schöner Fall. Ich würde nun wie folgt vorgehen:
Steinbrecher : - Schreiben Sie die Versicherung an und beantragen eine Nachprüfung / erneute Prüfung. Wichtig: schauen Sie in Ihrem Vertrag nach wie lang die Fristen nach den Unfall sind. Notieren Sie sich diese, das keine Frist verpasst werden kann.schreiben Sie die Versicherung immer per Einschreiben oder Fax an (als Nachweis)
Steinbrecher : Wenn Sie innerhalb der Fristen sind, ist die Versicherung verpflichtet dies erneut zu prüfen.
Steinbrecher : Schauen Sie auch nach ob es freie Arztwahl (für Gutachten) gibt, oder ob die Versicherung diesen stellt. Geben Sie alle Ärzte im Fragebogen an, bei den Sie in Behandlung waren.
Steinbrecher : Sollten neue Unfälle auftreten, melden Sie immer diese schnellstmöglich.
Steinbrecher : Nur für den Fall, das eine Versicherung sich weigert (neue Prüfung) können Sie sich kostenlos an den Versicherungsombudsmann wenden, zu finden unter: http://www.versicherungsombudsmann.de/home.html
Steinbrecher : Zu ihrer letzten Frage (Einmalzahlung); Das kommt ganz auf Ihren Vertrag an, was haben Sie versichert. Für eine Einmazahlung käme die sogenannte Invalidität, Schmerzensgeld,übergangsleistung in Frage.
Steinbrecher : Ich wünsche Ihnen Gesundheitlich und für die Unfallanzeoge alles gute und viel Erfolg.
Steinbrecher : Mit besten Grüßen
Steinbrecher : Matthias Steinbrecher
Steinbrecher : P.S. Über eine positive Bewertung (toller Service) würde ich mich freuen, denn nur so ist dieser Service weiterhin möglich VIELEN DANK!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Versicherungen