So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Steinbrecher.
Steinbrecher
Steinbrecher, Mittlere Reife
Kategorie: Versicherungen
Zufriedene Kunden: 98
Erfahrung:  Versicherungsfachmann BWV
68787415
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Versicherungen hier ein
Steinbrecher ist jetzt online.

Guten Tag Wir hatten von Juni 2013 bis Februar 2014 einen

Kundenfrage

Guten Tag
Wir hatten von Juni 2013 bis Februar 2014 einen Kredit mit Restschuldversicherung.
2014 wurde dieser Kredit abgelöst und die Bank kündigte die Restschuldversicherung.
Restschuldversicherung bei der DLVAG waren 5993.05 Euro - zurück bekommen haben wir nur 2700 Euro. Frage : Darf die Versicherung so viel von der Summe behalten ?

MfG
P.van Baal
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Versicherungen
Experte:  Steinbrecher hat geantwortet vor 3 Jahren.

Steinbrecher :

Guten Tag, vielen Dank für Ihre Nachricht. Gerne werde ich Ihnen diese schnellst- und bestmöglichst beantragen. Bitte beachten Sie, dies dient bzw. ist keine Rechtsberatung, diese dürfen z.B. nur Rechtsanwälte stellen.

Steinbrecher :

Das kommt natürlich immer auf die jeweiligen Vertragskonstellationen der Restschuldversicherung drauf an, was z.B. dort versichert ist (Tod, Krankheit, Arbeitsunfähigkeit).

Steinbrecher :

Der Gesamtbetrag (bei Ihnen 5993€) wird meist auf die Gesamtlaufzeit verteilt. Das heist, das je nach Laufzeit und abgesichertes Risiko Beiträge anfallen.

Steinbrecher :

Ebenfalls ist der Kreditbetrag / Absicherungsbetrag entscheidend.

Steinbrecher :

Bei Ihnen müsste somit für acht Monate 3293€ gekostet haben.

Steinbrecher :

Der Betrag kommt mir auch etwas hoch vor, jedoch kenne ich die einzelnen Vertragsbestandteile und Faktoren nicht.

JACUSTOMER-16shi7pa- :

Das ist klar aber was ich wissen möchte ist , ob nach Beendigung des Risikos ,sprich Kündigung der Restschuldversicherung , die Versicherung so viel Geld einfach einbehalten darf. Sie trug das Risiko grade mal von Juni2013 bis Februar 2014 und nun nicht mehr. Die halten aber den Restbeitrag fest.

Steinbrecher :

Ich würde Ihnen empfehlen wie folgt vorzugehen:
Fordern Sie die Versicherung auf, Ihnen Detailliert aufzustellen, für was genau die Kosten entstanden sind. Des weiteren setzten Sie der Versicherung eine Frist von 7 Werktagen. Senden Sie Ihre Forderung per Fax und per Einschreiben der Versicherung zu. Sollten Sie danach immer noch keine Rückantwort haben, würde ich nochmal einen Erinnerungsbrief senden. Sollte die Versicherung immer noch nicht reagieren, können Sie wie folgt vorgehen:

Steinbrecher :

- Sie können einen Rechtsanwalt einschalten, wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, sollte gerüft werden, ob eine Deckung besteht.

Steinbrecher :

- Sie können sich an den Versicherungsombudsmann wenden, dieser vermittelt für Sie kostenlos und gibt unabhähngig eine Einschätzung ( Versicherungsombudsmann e. V.,Postfach 080632, 10006 Berlin, E-Mail [email protected]).

Steinbrecher :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und wünsche IHnen viel Erfolg.

Steinbrecher :

Mit besten Grüßen
Matthias Steinbrecher

Steinbrecher :

P.S: Über eine positive Bewertung (tollter Service) würde ich mich freuen, denn nur so kann dieser schnelle Service über justanswer weiterhin erfolgen.