So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Steinbrecher.
Steinbrecher
Steinbrecher, Mittlere Reife
Kategorie: Versicherungen
Zufriedene Kunden: 98
Erfahrung:  Versicherungsfachmann BWV
68787415
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Versicherungen hier ein
Steinbrecher ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Fall: Ich bin

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

folgender Fall:

Ich bin in derzeit in Mutterschutz (Azubi) und beziehe Elterngeld für mein 2.Kind. Kann ich während dessen ein Gewerbe (UG) gründen und auch angestellte haben? Was muss ich beachten, bei der Versicherungen etc?

besten Dank
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Versicherungen
Experte:  Steinbrecher hat geantwortet vor 3 Jahren.

Steinbrecher :

Sehr geehrte Damen und HErren,

Steinbrecher :

vielen Dank für Ihre Anfrage, gerne beantworte ich Ihnen diese schnellst- und bestmöglichst. Wichtig: Dies dient keiner Rechtsbeartung, dies dürfen z.B. nur Rechtsanwälte durchführen.

Steinbrecher :

Angestellte dürfen Sie jederzeit haben, wichtig ist dazu, das Sie diese richtig anmelden und eine Betriebsnummer haben (Steuerberater / Berufsgenosssenschaft)

Steinbrecher :

Generell kann ich Ihnen nur raten, sich vorher mit einen Steuerberater auf 1-2Stunden zusammensetzen und den Neustart zu planen, dieser hilft auch bei Anmeldung bei Ämtern (z.B. Finanzamt. etc.)

Steinbrecher :

Versicherungen sind nicht verpflichtend aber je nach Art der Firma empfehlenswert: Haftpflichtversicherung für den Betrieb, Inhaltsversicherung (wenn Sie viel lagern), Rechtsschutzversicherung. Wichtig: Versichern am Anfang erst das, was für Sie wichtig ist und was Sie sich auch leisten können, es bringt nichts sich von Anfang an viele Kosten zu produzieren. Fragen Sie bei Versicherer nach Gründungsbonus oder Rabatte für die ersten 1-3 Versicherungsjahre nach, diese gewähren Versicherer bei Neugründung oft.

Steinbrecher :

Noch ein Hinweis zur Selbständigkeit (von Focus Online, http://www.focus.de/finanzen/recht/tid-10002/elternzeit-wie-viel-duerfen-eltern-nebenher-verdienen_aid_302210.html): Wollen Freiberufler oder Selbstständige während des Elterngeldbezugs arbeiten, müssen sie im Voraus schätzen, wie hoch die Einnahmen sein werden. Nach Ablauf der Elterngeldmonate legen sie der Behörde vor, was tatsächlich geflossen ist. Übersteigt die tatsächliche Summe die prognostizierte, müssen die Eltern einen Teil des Elterngelds zurückzahlen. Im umgekehrten Fall muss der Staat nachzahlen.

Wichtig: Erst kürzlich hat das Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen entschieden, dass nachträglich gezahlte Honorare für Arbeiten vor der Geburt das Elterngeld nicht mindern dürfen (Az. L 13 EG 16/10). Sprich: Zahlen die Kunden erst, wenn das Kind bereits da ist, dürfen die Beamten diesen Zufluss nicht als Verdienst im Elterngeldbezug werten. Die zuständige Elterngeldstelle hat allerdings Revision gegen das Urteil eingelegt. Das BSG muss jetzt entscheiden (Az. B 10 EG 10/11). Eltern, die in ähnlich gelagerten Fällen eine abschlägigen Bescheid erhalten, sollten daher in jedem Fall Einspruch einlegen und auf die Aktenzeichen verweisen.

Steinbrecher :

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und einen guten Start privat und beruflich.

Steinbrecher :

Mit besten Grüßen

Steinbrecher :

Matthias Steinbrecher

Steinbrecher :

P.S. Ich bitte um eine positive Bewertung (toller Service) denn nur so ist dieser Service über Justanswer weiterhin möglich. VIELEN DANK!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Versicherungen