So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Steinbrecher.
Steinbrecher
Steinbrecher, Mittlere Reife
Kategorie: Versicherungen
Zufriedene Kunden: 98
Erfahrung:  Versicherungsfachmann BWV
68787415
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Versicherungen hier ein
Steinbrecher ist jetzt online.

wer hat recht in folgenden Sachverhalten: Ich habe meine virteljährige

Kundenfrage

wer hat recht in folgenden Sachverhalten: Ich habe meine virteljährige Versicherungbeiträge mit verspätung bezahlt, aber im den vierteljahr. Nach eingang der Zahlung bei Versicherung eine Woche später habe ich ein Schreiben von Inkassobüro erhalten. Zuerst habe ich nicht drauf reagiert, denn ich dachte dass es sich um ein Irrtum handelt. Ich habe auch von Versicherung keine Mahnung erhalten sonder Schreiben von Inkasso. Ich habe Widerschpruch bei Inkasso eingelegt, leider ohne erfolg. Nach zahlreichen Schreiben an RV mit dem bitte um eine klärung des Sachverhltens habe ich kein Antwort bekommen. stadtdessen habe ich weitere Schreiben von Inkasso mit Hauptforderungen die längst bezahlt sind. Nach letzten Telefongespräch mit RV wurde ich Informiert, dass alle Kosten bei Inkasso beglichen sind, aber ich habe noch offenen Betrag bei Versicherung, obwohl alle Beiträge habe ich an RV überwiesen. Dass bedeutet für mich, dass RV hat mit meinen Beiträgen die Kosten bei Inkassobüro beglichen. Ist das richtig so wie sie gemacht haben oder soll ich eine offizielle Beschwerde s?chreiben
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Versicherungen
Experte:  Steinbrecher hat geantwortet vor 4 Jahren.

Kuespert-Partner :

Guten Abend,

Kuespert-Partner :

vielen Dank für Ihre Nachricht, dieser werde ich Ihnen gerne bestmöglichst beantworten.

Kuespert-Partner :

Grundsetzlich gilt:

Kuespert-Partner :

Normalerweise muss jeder Versicherungsnehmer alle Versicherungen jährlich begleichen, die Versicherer bieten aber auch unterjährige Zahlweisen an, wie bei Ihnen vierteljährlich.

Kuespert-Partner :

Da Sie einen Vertrag abgeschlossen haben, müssen Sie sich selbst die Zahlungstermine notieren und überweisen oder mit der Versicherung ein Laschtschriftverfahren vereinbaren.

Kuespert-Partner :

Das heist, die Gesellschaft ist nicht verpflichtet, Ihnen zu jeden Quartal eine Rechnung zu senden.

Kuespert-Partner :

Sollten Sie verspätet zahlen (dies kann Ihren Versicherungsschutz beeinträchtigen), ist die Gesellschaft verpflichtet Sie anzumahnen. Meist tun dies zuerst mit einer Zahlungserinnerung und dann mit einer Mahnung. Dieses Vorgehen wo Sie schildern ist relativ ungewöhnlich (sofortige Abgabe ans Inkassobüro).

Kuespert-Partner :

Ich würde wie folgt vorgehen:

Kuespert-Partner :

- Schreiben Sie die Versicherung an (perfekt wäre vorab per Fax/Email/Einschreiben mit Sendungsnachweis) wann die 1. bzw. 2. Mahnung an Sie versendet sein soll, legen Sie zusätzlich Ihren Überweisungsträge mit bei. Zusätzlich würde ich der Abgabe ans Inkasso widersprechen und die sofortige Beendigung ohne Kosten für Sie zu verlangen.

Kuespert-Partner :

Des weiteren würde ich das Inkassobüro ebenfalls anschreiben (mit Nachweis) und deren mitteilen, dass keine Mahnungen von Seiten der Versicherung erfolgt sind und die Überweisung der Prämie erfolgt ist (Beleg beifügen). Widersprechen Sie in Ihrem Schreiben dieser Forderung und schreiben zu letzt; Dass Sie es in Erwägung ziehen, sich an den Deutschen Inkassoverband zu wenden, da hier eine nicht berechtigte Forderung durchgesetzt werden möchte.

Kuespert-Partner :

Sollten Sie von Seiten der Versicherung keine "gute" Antwort erfahren, schreiben Sie eine Vorstandsbeschwerde (die Vorstände erfahren Sie auf der Homepage im Impressum) und "drohen" auch hier um Einschaltung des Versicherungsombudsamm (zuständig für Beschwerden). Dies sollte im letzten Falle Wirkung zeigen.

Kuespert-Partner :

Noch ein kurzer Hinweis: So ein Vorgehen, ist mir bis heute noch nie vorgekommen, denn jedes Unternehmen ist verpflichtet den qualifizierten Mahnweg einzuhalten (Sie über Zahlungsrückstände mind. 1-2x zu informieren).

Kuespert-Partner :

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg und zeigen Sie Standfestigkeit.

Kuespert-Partner :

Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend / Nacht und würde mich über eine positive Bewertung (toller Service) freuen, denn nur so können wir weiterhin diesen Service über Justanswer anbieten.

Kuespert-Partner :

Mit freundlichen Grüßen

Kuespert-Partner :

Matthias Steinbrecher