So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an IngoDriftmeyer.
IngoDriftmeyer
IngoDriftmeyer,
Kategorie: Versicherungen
Zufriedene Kunden: 451
62729977
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Versicherungen hier ein
IngoDriftmeyer ist jetzt online.

Kfz-Versicherung PKW- Schadensfreiheitsrabatt SF 25 nach 29

Kundenfrage

Kfz-Versicherung PKW- Schadensfreiheitsrabatt SF 25 nach 29 Jahren bei Abmeldung eines PKW nach Unfall. Rabattretter zugesichert. Neuanmeldung eines Womos. Versichert mit SF8 = 35%. Der Schaden aus der PKW- Versicherung, wird nach einem Jahr auf das Wohnmobil angerechnet und dann hochgestuft auf SF4 mit 60%. Dies gilt auch für einen neuen PKW. eine Rückrechnung auf den ehem. gehabten PKW- Rabatt sei nicht statthaft. Mit dem WOMO ist seit der Vers.-Zeit kein Schadensfall eingetreten. Ist das rechtens?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Versicherungen
Experte:  IngoDriftmeyer hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage!

1. Bei Neuanmeldung eines Kfz unter Übernahme der früheren Schaden-Freiheits-Klasse wird für die Einstufung der frühere Schadenverlauf berücksichtigt.

Ein schadenfreier Verlauf liegt nach den Versicherungsbedingungen der meisten Anbieter vor,
„wenn der Versicherungsschutz von Anfang bis Ende eines Kalenderjahres ununterbrochen bestanden hat und uns in dieser Zeit kein Schadenereignis gemeldet worden ist, für das wir Entschädigungen leisten oder Rückstellungen bilden mussten.“

Bei Versicherung eines Ersatzfahrzeuges (Wohnmobil) ist für die Einstufung die Anzahl der schadenfreien Jahre des ersetzten Fahrzeuges.

Daher ist der Versicherer grundsätzlich berechtigt, eine Höherstufung vorzunehmen. Denn bei Fortführung der Versicherung mit dem alten PKW wäre es vertragsgemäß auch zur Höherstufung gekommen.

2. Die Zusage des Rabattretters stellt sich dabei nicht als Verzicht auf die Höherstufung dar, sondern ist so auszulegen, dass keine komplette Neueinstufung in die ungünstigste SFK (ohne Berücksichtigung der schadenfreien Jahre) erfolgen sollte.

Leider kann ich Ihnen keine günstigere Mitteilung machen.


Ich hoffe dennoch, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!




Mit freundlichen Grüßen

Ingo Driftmeyer
Rechtsanwalt
Experte:  IngoDriftmeyer hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Sie eine Nachfrage haben, beantworte ich diese gern.

Falls nicht, möchte ich Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren.

Vielen Dank

und mit freundlichen Grüßen

Ingo Driftmeyer
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Driftmeyer,
hier ist mit Abmeldung eines total beschädigten PKW und Neuabschluß eines Vertrages für ein Wohnmobil der Verlust von 22 unfallfreien Jahren gegeben. Obwohl für den eingetretenen Schaden eine sogenannte Rabattrettung schriftlich angezeigt wurde, wurde der Schaden mit dem PKW verursacht, erst nach 9 Monaten dem neuen Vertrag zum Womo zugeschlagen. Das kann doch nicht richtig sein.