So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Bernhard Schulte.
Bernhard Schulte
Bernhard Schulte,
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 437
Erfahrung:  Rechtsanwalt at Rechtsanwalt Bernhard Schulte
98302842
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
Bernhard Schulte ist jetzt online.

Mir ist jemand mit dem Auto hinten aufgefahren und ich würde

Beantwortete Frage:

Mir ist jemand mit dem Auto hinten aufgefahren und ich würde gerne nach Schilderung der Situation von Ihnen wissen, ob der andere Autofahrer die komplette Schuld trägt oder ob ich auch eine Teilschuld trage. Folgene Situation: Ich bin mit dem Auto auf der Hauptstraße gefahren und habe bemerkt, dass vor mir eine Baustelle ist und ich in die Richtung, in die ich fahren wollte, nicht fahren kann und bin links auf einen öffentlichen Platz abgebogen, um dort direkt zu wenden und zurück zu fahren. Auf diesem Platz standen 3 parkende Autos. Ich bin also auf dem Platz eine kleine Kurve gefahren und musste einmal kurz zurücksetzen, um dann wieder direkt auf die Straße zu kommen. Zu keiner Zeit, war etwas zu sehen, dass ein Auto losfahren könnte. Ich habe auch einen Pieper hinten, der ja auch zusätzlich Bescheid gegeben hätte, wenn da was gewesen wäre. In dem Moment, als ich zurückgesetzt habe und schon wieder vorwärts los wollte, war nur noch ein langes Piep zu hören und es hat geknallt. Es ist in dem Moment ein Auto rückwärts ausgeparkt und mir hinten rein. Die Frau klang auch ziemlich einsichtig, dass es ihre Schuld wäre. Es war anfangs auch nicht so viel zu sehen und ich hatte es sehr eilig, da ich zu einem Termin musste. Haben nur schnell Nummern getauscht. Später, als ich den Kofferraum aufgemacht habe, sah ich, dass sich doch einiges verzogen hat. Nun meine Frage: Trifft mich da eine Teilschuld? Ich war ja kein parkendes Auto und stand zu keiner Zeit still. Vielen Dank ***** *****

Gepostet: vor 3 Monaten.
Kategorie: Verkehrsrecht
Experte:  Bernhard Schulte hat geantwortet vor 3 Monaten.

Einen schönen guten Tag,

mein Name ist Rechtsanwalt Schulte. Geben Sie mir bitte einen Moment, damit ich Ihre Frage beantworten kann. Ich komme gleich auf die Sache zurück.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte

Rechtsanwalt

Experte:  Bernhard Schulte hat geantwortet vor 3 Monaten.

Bei diesen Parkplatzunfällen / Ausparkunfällen wird meiner Erfahrung nach von den Gerichten nur sehr sehr selten eine Haftungs- bzw. Verschuldensquote von 100% zu 0% angenommen. Im überwiegenden Teil wird hier von den Gerichten zumindest im Wege der Rücksichtspflichten und der allgemeinen Betriebsgefahr von Kraftfahrzeugen etc. von einer Teilschuld anhand einer Quote ausgegangen. Insofern wird ein Gericht hier wahrscheinlich zumindest von einer Teilschuld ausgehen.

Hoffentlich konnte ich Ihnen weiterhelfen. Gerne eine kurze konkrete Rückfrage. Ansonsten würde ich mich über eine Bewertung von 3-5 Sternen freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Danke für die Antwort. Dass es sich bei einer Ausparksituation zweiter Autos meist um eine Teilschuld für jeden handelt, hatte ich mal gelesen. Dachte, dass es hier vielleicht anders ist, wenn eins der Autos gar nicht geparkt hat?
Wie ist das denn bei einer Teilschuld und der Zahlung durch die Versicherung, wenn man nur eine Teilkasko hat?
Experte:  hat geantwortet vor 3 Monaten.

Die KfZ Haftpflichtversicherung deckt Schäden bei einem Unfall an dem anderen PKW ab, am eigenen nicht. Dies kann eine Kaskoversicherung übernehmen.

Selbst(mit)verschuldete Unfälle mit Schäden am eigenen Fahrzeug deckt grundsätzlich nur die Vollkaskoversicherung ab, die Teilkasko hingegen nicht. Wenn Sie also hier eine Teilkaskoversicherung haben, wird diese Ihre Schäden am eigenen Fahrzeug (sofern Sie die hier wegen einer Teilschuld nicht von der gegnerischen KfZ-Haftpflichtversicherung ersetzt bekommen) nicht ersetzen.

Über eine Bewertung von 3-5 Sternen würde ich mich nun freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Schulte

Rechtsanwalt

Bernhard Schulte und weitere Experten für Verkehrsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.