So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an A. Stämmler.

A. Stämmler
A. Stämmler, Rechtsanwalt
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 915
Erfahrung:  Rechtsanwalt 2.Staatsexamen
54218743
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
A. Stämmler ist jetzt online.

Hallo, undzwar wurde mir am Freitag abend der Führerschein

Kundenfrage

Hallo,

undzwar wurde mir am Freitag abend der Führerschein sichergestellt. Gepustet habe ich 0,6. Der Beamte meinte ich muss das verdoppeln. Also 1.2 Promille. Ich selber habe den Führerschein erst ab dem 27.01.14 gehabt also Probezeit.

Dazu kommt, das im Jahre 2011 mein Führerschein wieder wegen einer Trunkenheitsfahrt abgenommen wurde. War da auch in der Probezeit. Und vor dem Jugendgericht. 1.58 Promiöe Bak wert. Strafe 10 Monate fahrverbot 500 Euro Geldbuße und aufbauseminar.

Meine frage, kann der BAK niedriger ausfallen sprich 1.09 Promille. Muss ich vor das Gericht oder kommt das Ergebniss per Post. Und was hab ich zuerwarten ? Muss ich auch zur MPU ?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Verkehrsrecht
Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

der Promillewert kann durchaus auch niedriger ausfallen, je nachdem wann der letzte Alkohol getrunken wurde. Hier gilt grundsätzlich, dass sich bis 2 h nach dem letzten Alkoholgenuss der BAK aufbaut, danach abbaut. Je nach Menge, kann das aber variieren. Unrealistisch ist aber in der Regel, dass der BAK um das doppelte ansteigt.

Ungeachtet dessen werden SIe mit einer MPU rechnen müssen. EIne solche ist nach § 13 FEV immer dann beizubringen, wenn man bereits mit Alkohol im Straßenverkehr aufgefallen ist.

Je nachdem ob die Promille steigen oder ggf. Ausfallerscheinungen aufgetreten sind, kann eine Straftat vorliegen. Ohne Ausfallerscheinungen und bei nicht steigenden BAK-Wert, wird es bei einer Ordnungswidrigkeit bleiben und Sie werden nur Post bekommen.

Bitte Bewerten Sie die Antwort erst, wenn SIe keine Rückfragen mehr haben.

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Also ich hatte beim Pusten 1.2 Promille. Wenn es über der 1.1 Grenze bleibt mit wie viel Sperrfrist kann ich dann als Wiederholungstäter rechnen ? Und wie hoch wird die Geldbuße ausfallen. Bin derzeit Azubi im ersten Lehrjahr und verdiene ca. 500 Euro Netto im Monat.


 


Muss ich denn vor Gericht ? Oder wird mir der Staatsanwalt einfach das Ergebnis des Richters per Post zu senden.


 


 

Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 2 Jahren.
Könnten Sie das mit den 1,2 Promille näher beschreiben? Wenn das Messgerät 0,6 anzeigt, wird der Wert in der Regel nicht einfach verdoppelt. Darüber hinaus ist eine reine Atemmessung in der Regel nicht verwertbar, da die Geräte nicht geeicht sind. Ausnahme: Draeger Alkotest.

Wenn sich die 1,2 Promille als tatsächlicher Wert herausstellen, wird es ein Strafverfahren geben. Ein solches kann mittels Strafbefehl (per Post) oder Hauptverhandlung stattfinden und hängt auch ein wenig vom Staatsanwalt und Richter ab. Ein Strafbefehl scheint hier aber noch durchaus im Rahmen des Möglichen. Die Sperrfrist wird hier sicherlich nicht unter einem Jahr ausfallen und eine MPU wird auch kommen. Hier sollte man ggf. bereits jetzt mir der MPU Vorbereitung (Abstinzenztest etc.) beginnnen um das Verfahren zu beschleunigen.

Mit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Es war eine Atemmessung, allgemeine Verkehrskontrolle. Ich pustete auf dem Display erschien ein Wert mit 0,6. Diesen Wert meinte der Beamte muss mann verdoppeln damit man den Promillewert hat. In dem Fall 1.2.


 


Angefangen zu trinken habe ich um 20.15 Uhr und aufgehört ca. um 11.30 Uhr. Es war ungefähr eine 0.7 Flasche Jack Daniels was ich getrunken habe wenn nicht ein bisschen weniger.


 


Die Polizeikontrolle war um 24 Uhr und die Blutabnahme ca. 24.45 Uhr. Ich hoffe, das der BAK unter 1.09 Promille ausfällt, wäre dies möglich ?

Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ja hier könnten SIe sich bereits in der Abbauphase befunden haben und der Wert könnte sinken. Wann wurde denn die Blutentnahme durchgeführt?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Wie gesagt angefangen zu trinken habe ich ca. um 20.15 Uhr - 20.30. Aufgehört so ca. 23.15 Uhr - 23.30. Dann bin ich einen ca. 15 Minuten Autoweg zu einem Freund gefahren um Ihn zu Hause abzulassen. Und von dort aus ca. 15 Minuten bin ich dann zu mir gefahren. Die Kontrolle war so gegen 24 Uhr. Danach wurde mein Führerschein sichergestellt. Und wir fuhren mit den Beamten zur Blutabnahme. Dort musste ich ein paar Test machen mit den Fingern. Die Blutabnahme selber hat also so ca. zwischen 24.30 - 24.50 gedauert. Es wurde nur eine Blutabnahme gemacht.

Experte:  A. Stämmler hat geantwortet vor 2 Jahren.
In diesem Fall gehe ich davon aus, dass der Blutwert niedirger ausfallen wird. Wie hoch er aber letztlich sein wird, kann ich nicht abschätzen.

Sofern der BAK Wert unter 1,1 sinkt bestehen gute Chancen, dass es bei einem Ordnungswidrigkeiten-Verfahren bleibt und keine Anklage erfolgen wird. Hier sollten SIe öfters mal nachfragen, ob die Blutwerte bereits vorliegen und danach entscheiden, ob Sie einen örtlichen Anwalt einschalten, der Sie ggf. verteidigen kann.

Eine MPU wird aber mit an SIcherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gefordert werden. Sofern aber eine Ordnungswidrigkeit (weniger als 1,1 Promille und keine AUsfallerscheinungen vorliegt) bekommen SIe aber erstmal den Führerschein zurück.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    96
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    96
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    80
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    118
    18 Jahre Anwaltserfahrung
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/rakrueger/2010-05-21_184337_ra_48_48_64.jpg Avatar von Rechtsanwalt Krüger

    Rechtsanwalt Krüger

    Rechtsanwalt und Diplom-Verwaltungswirt

    Zufriedene Kunden:

    30
    Langjährig tätig als Rechtsanwalt im Bereich Verkehrsrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/HH/hhvgoetz/2012-9-26_165512_DSC05932KopieKopie.64x64.JPG Avatar von hhvgoetz

    hhvgoetz

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    28
    Rechtsanwalt, LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    12
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    251
    Tätigkeit für ein großes Unternehmen
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verkehrsrecht