So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 16464
Erfahrung:  18 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Guten Tag,wir haben folgendes Problem.meine

Kundenfrage

Guten Tag, wir haben folgendes Problem. meine Enkel hatte zwischen dem 16. und 19.10.2012 bei Freunden auf einer party einmal Canabis geraucht, und jemand hatte ihm wohl am 16 was ins getränk getan. Am 20.10. ist er auto gefahren mit der bewußten Annahme, das alles in Ordnung ist. 0.00 wurde er wegen seines etwas alten VW 2 jetta, angehalten allg. Verkehrskontrolle. Da einer von den Herren "besonders aktiv ist" hat er auf die Frage wahrheutsgemäß geantwortet, keine Alkohohl, noch nie, aber der Versuch vor einem bzw. zwei Tagen. eine Blutuntersuchen zeigte einen sehr geringen THC wert, weit unter 1,0ng/ml. Ein Ordnungsverfahren gab es nicht, eingestellt. die Führerschein stelle wurde informiert, wie auch immer. Diese verlangt trotz stellungnahme das er das bereuht, ihm da auch auch nie wieder passiert, ein Gutachten: mit folgender Frage. Ist zu erwarten... das wieder ein PKW unter Cannabis geführt wird, (Fähigkeit zum Trennen vom Konsum und Verkehrsteilnahme.) Muß er dem zustimmen, er soll ja sich einverstanden erklären, es wurde ein Psychiator/ Neurologe festgelegt, kein normaler Artz mit zulassen für gutachten. Der Enkel ist noch in der Ausbildung, hat kein Geld und die kosten sind ja nicht niedrig. zum anderen benötigt er den führerschein um seine Ausbildung zu beenden. Hat es sinn eine anwalt einzubeziehen, Verkehrsrechtschutz hat er, wäre für eine informellen Rat dankbar. mfg xxxxx xxxxx

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verkehrsrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.


Wenn der Enkel Verkehrssrechtsschutz hat, soll er unbedingt einen Anwalt konsultieren und zwar einen Fachanwalt für Verkehrsrecht.

In solchen Fällen wird auch bei Zugabe des Sachverhalts ein Gutachten eingeholt, da es um die Sicherheit im Stassenverkehr geht


Wenn er dem Gutachten nicht zustimmt besteht die Gefahr, dass ihm die Füherscheinstelle sofort die Fahrerlaubnis entzieht.



Er soll sich unbedingt von einem Rechtsanwalt vertreten lassen.



Haben Sie dazu Fragen ? Sehr gerne






Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


Kann ich Ihnen noch weiterhelfen?

Sehr gerne




Wenn ich Ihnen helfen konnte würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen

So wird der Experte vergütet

Vielen Dank
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


Bitte teilen Sie mir mit, was einer positiven Bewertung entgegensteht, vielen Dank
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,




meine Aufgabe ist es Ihnen die Rechtslage zu erklären.

Leider fällt diese oftmals nicht so schön aus, wie man es den Kunden wünscht


Ich bitte dennoch mich positiv zu bewerten, denn anders werde ich nicht vergütet, vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verkehrsrecht