So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 26189
Erfahrung:  Tätigkeit für ein großes Unternehmen
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

guten morgen ich habe mal ne kurze frage ich bin 2 mal mit

Kundenfrage

guten morgen ich habe mal ne kurze frage ich bin 2 mal mit dem auto angehalten worden und hatte alkohol und drogen in mir darauf hin habe ich 2 mal 2 monate fahrverbot bekommen und zwei mal ein bussgeld in höhe von je 500 euro habe aber nie ein schreiben bekommen das ich eine mpu machen muss jetzt würde ich gerne wissen was ich machen kann oder muss damit ich meinen führerschein zurück bekomme es ist jetzt fast 4 jahre her danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verkehrsrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie genauer Fragen:

Der Führerschein wurde nicht eingezogen?

Haben Sie denn nicht versucht den Führerschein nach Ablauf des Fahrverbotes wieder abzuholen?



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

ich hatte noch 4 wochen zeit um ihn abzugeben einen tag vor dem fritz ende kammen welche von der führerschein stelle und haben ihn mir weg geholt.Ich war danach einmal bei der führerschein stelle un habe gefragt was mit meinem führerschein ist und die gute frau meinte ich müsse mpu machen habe aber nie etwas schrieftlich bekommen das eine mpu angeordnet wurde

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Ergänzung.

Wenn Sie ein Fahrverbot erhalten haben, dann wird der Führerschein bei Polizei oder Staatsanwaltschaft oder Führerscheinstelle verwahrt.

Sie sollten als erstes schriftlich die Herausgabe Ihres Führerscheins fordern, soweit Ihnen dieser noch nicht ausgehändigt wurde.

Eine MPU wird weder durch die Bußgeldstelle noch durch Polizei oder Staatsanwaltschaft angeordnet sondern durch die Führerscheinstelle.

Das bedeutet ist ist nicht von Bedeutung, dass Sie noch kein Schreiben der Führerscheinstelle erhalten haben.

Nach § 13 II FeV wird eine MPU in der Regel dann angeordnet, wenn Sie eine BAK von 1,6 Promille oder höher hatten.

Niedrigere Werte, wie z.B. der anlässlich einer Trunkenheitsfahrt festgestellte BAK-Wert von 0,85 ‰, sind dagegen generell nicht geeignet, eine Alkoholproblematik in den Raum zu stellen (VG Gera NZV 1997, 95).

Eine MPU kann auch bei einem wiederholten Fahren unter Alkoholeinfluss gefordert werdem. Wenn Sie allerdings lediglich zwei mal im Ordnungswidrigkeitenbereich ein Bußgeld erhalten haben, dann rechtfertigt dies grundsätzlich noch keine MPU.

Aufgrund des von Ihnen angegebenen Sachverhalts erhalten Sie den Führerschein ohne MPU zurück.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch weitere Fragen?

Wenn nein, so möchte ich Sie höflich bitten, mich positiv zu bewerten und dadurch meine Arbeit zu honorieren


Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Guten abend ja erst mal habe ich noch eine frage was soll ich tun wenn die auf der führerscheinstelle sagen ich soll mpu machen muss ich das dann machen obwohl ich nie was schrieftlich erhalten habe auser die 2mal2 monate fahrverbot und das bußgeld was kann ich tun damit ich meinen führerschein wieder bekomme es ist mir sehr wichtig da ich ihn für meine neue arbeit benötige was kann ich tun danke im voraus

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie sollten der Führerscheinbehörde eine Frist zur Herausgabe des Führerscheins setzen (7 Tage).

Sollte sich die Behörde wider Erwarten weigern, so müssen Sie sich an das Verwaltungsgericht wenden und dort eine einstweilige Verfügung beantragen, damit Ihnen der Führerschein herausgegeben wird.



Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verkehrsrecht