So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 97
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Am 14.April diesen Jahrtes wurde mir bei einem Blutzalkohlwert

Kundenfrage

Am 14.April diesen Jahrtes wurde mir bei einem Blutzalkohlwert von 1,656% die Fahrerllaubnis entzogen.Am 26. Oktober wurde mir ein Alkoholabstinenznachweis biis 26.Oktober 2013 auf erlegt. Ich habe bis dato keine Punkte in Flensburg und keinen
Eintrag im Bundeszentralregister. Daraus würde sich ein Fahrerlaubnisentzug von min-
destens 18 Monaten ergeben.Ist dies rechtens ?
Hochachtungsvoll Ronald Dößmar
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verkehrsrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage

Die Teilnahme am Strassenverkehr mit einem BAK von über 1,1 ist eine Straftat, die bei Ihnen als Ersttäter mit einer Geldstrafe geahndet werden wird

Diese bemisst sich in Tagessätzen, wobei ein Tagessatz das Ihnen monatlich zur Verfügung stehende Einkommen geteilt durch 30 ist.


Bezüglich der Fahrerlaubnis verhängt das Gericht eine Sperrfrist

Diese kann von 6 Monaten bis 5 Jahre betragen

Da Sie ja Ersttäter sind, wird sich die Sperrfrist wesentlich darunter bewegen, so dass die 18 Monate durchaus realistisch sind

Genaues kann aber hier nicht gesagt werden, da es auf die genaurern Tatumstände ankommt


wenn ich Ihnen helfen konnte bitte ich um Mitteilung, wenn Sie noch Fragen haben, gerne

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verkehrsrecht