So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 16932
Erfahrung:  18 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Ich bin in CZ Varnsdorf in eine verkehrskontrolle gekommen

Kundenfrage

Ich bin in CZ Varnsdorf in eine verkehrskontrolle gekommen ,ich hate 1,37 promille
mir wurde der Führerschein entzogen werde ich nach CZ Recht bestraft oder in
Deutschland. Der Blutalkoholwert ist noch nicht bekannt.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verkehrsrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.


Hier droht zunächst leider der Entzug der Fahrerlaubnis durch die deutsche Fahrerlaubnisbehörde.






Wer als Inhaber einer deutschen Fahrerlaubnis im Ausland eine Trunkenheitsfahrt im Straßenverkehr begeht, muss damit rechnen, dass ihm die (deutsche) Fahrerlaubnisbehörde die Fahrerlaubnis entzieht.




Im zu entscheidenden Fall war ein Autofahrer mit deutscher Fahrerlaubnis bereits einschlägig wegen einer Trunkenheitsfahrt verurteilt worden.



Im Jahre 2007 fiel der Betroffene in Polen erneut wegen Alkohol im Straßenverkehr auf. Als der deutschen Fahrerlaubnisbehörde dies bekannt wurde, ordnete sie die Vorlage einer MPU an, wobei zum Zeitpunkt der Anordnung der MPU keine rechtskräftige Verurteilung wegen der Trunkenheitsfahrt in Polen vorlag.




Nach dem Gesetz hat die Fahrerlaubnisbehörde die Fahrerlaubnis zu entziehen, wer sich als ungeeignet oder nicht befähigt zum Führen von Kraftfahrzeugen erweist (§ 3 I StVG, § 46 FeV). Dies gilt insbesondere, wenn wiederholt Zuwiderhandlungen im Straßenverkehr unter Alkoholeinfluss begangen wurden und nicht fristgerecht ein von der Behörde gefordertes medizinisch-psychologisches Gutachten vorgelegt wird (§ 13 Nr. 2 b FeV).

Dies gilt grundsätzlich auch bei Trunkenheitsfahrten im Ausland. Allerdings setzt dies voraus, dass die Auslandstat im gleichen Maße hinreichend nachgewiesen ist, wie dies das deutsche Gesetz bei einer entsprechenden Trunkenheitsfahrt im Inland fordert



Der Entzug der Fahrerlaubnis kann sein, muss aber nicht



Unabhängig dsvon wird ein Bußgeld verhängt



Dies geschieht, da die Ordnungswidrigkeitt ja in Tschechien begangen wurde in Tschchien und muss auch dort bezahlt werden





Bitte bewerten Sie meine Antwort, wenn Sie zufrieden sind. Nur durch eine positive Bewertung wird meine Arbeit vergütet. Sollten Sie nicht mit meiner Antwort zufrieden sein, können Sie beliebig oft nachfragen, bis Sie eine zufriedenstellende Antwort erhalten.


Vielen Dank




Mit freundlichen Grüßen




Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,



um es noch einmal klarzustellen,


Sie werden in Tschechien bestraft weil Sie dort auch die Trunkenheitsfahrt begangen haben


Es droht ein Bußgeld


ich habe gesehen, dass Ihnen meine Antwort leider nicht weitergeholfen hat.


Das würde ich sehr gerne ändern, denn ich will,dass Sie zufrieden sind.




Ich würde daher sehr höflich darum bitten, Nachfragen zu stellen, damit ich weiß, was Ihnen an meiner Antwort gefehlt hat.



Vielen Dank




Mit freundlichen Grüßen



Claudia Schiessl
Rechtsanwältin
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender



kann ich Ihnen noch weiterhelfen ?


Gerne



wenn ich bitte ich höflich um eine positive Bewertung

danke
ClaudiaMarieSchiessl und weitere Experten für Verkehrsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Die zweimalige Bestrafung ist mir unklar Sie Antworten mir


das ich in CZ die Strafe zuentrichten habe das ist mir schon klar


Warum droht mir dann in Deutschland auch noch ein Fahrelaaubnisentzug

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Dass eine ist eine Strafe ( Bußgeld)


Das andere ist eine Maßnahme der Verwaltung , die daraus resultiertm dass man ggf. Ihre Geeignetheit zum Führen eines Fahrzeuges anzweifelt