So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAScholz.
RAScholz
RAScholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
RAScholz ist jetzt online.

Hallo meinem Sohn wurde der Rolle 50 cm³ eingezogen weil

Kundenfrage

Hallo
meinem Sohn wurde der Rolle 50 cm³ eingezogen weil er durch den Auspuff zu schnell geht .
Ihm wurde gesagt er muß auf dem Rollerprüffstand überprüft werden ,um die Geschwindigkeit zu prüfen . Bis heute heute haben wir keine konkrete Auskunft bekommen wann mein Sohn den Roller zurückbekommt , da der Prüfstand beim Eichamt ist und keiner der zuständigen Polizisten weiss wann er zurückkommt. Einzug des Rollers war der 30.03.12 .
Meine Frage , ist es zulässig den Roller so lange einzuziehen ohne das etwas geschieht ?

Mfg Familie Weidner aus Rosenheim
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verkehrsrecht
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

das ist zulässig. Nach § 21 StVG ist es eine Straftat, wenn man ein Fahrzeug mit einer Höchstgeschwindigkeit führt, für das man keinen Führerschein hat. Wenn der Rollter also schneller als die zulässige Höchstgeschwindigkeit ist, ist der Straftatbestand erfüllt. Um das feststellen zu können, wurde der Roller von der Polizei als Beweismittel beschlagnahmt. Das ist möglich. Der Roller bleibt beschlagnahmt, bis die Ermittlungen abgeschlossen sind, was durchaus dauern kann.

Für den Fall, dass sich der Strafvorwurf bestätigt, hätte Ihr Sohn damit zu rechnen, dass er ein Fahrverbot bekommt und entweder ein Bussgeld zahlen oder aber Arbeitsstunden leisten muss.

Bei Unklarheiten fragen Sie nach.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,



hat Ihnen meine Antwort weitergeholfen? Falls nicht, fragen Sie doch einfach nach. Wenn Ihre Frage beantwortet sein sollte, würde ich mich über Ihre Akzeptierung freuen.


Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt