So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAScholz.
RAScholz
RAScholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
RAScholz ist jetzt online.

Habe am vergangen Freitag einen Unfall gehabt ich bin während

Kundenfrage

Habe am vergangen Freitag einen Unfall gehabt ich bin während des Fahrens 2 mal eingeschlafen (sekundenschlaf) und gegen 2 Autos geschliffen ein Auto hinter mir hat es gesehen und ist mir hinter her Gefahren ich war natürlich nach dem Unfall in Panik und bin somit nicht direkt stehen geblieben die Polizei ist anschließend gekommen und ich hatte noch zudem 1,0 Promille wegen paar Bier. Bin 18 habe mein Führerschein seit Oktober also noch in der Probe zeit . Was kann ich jetzt am besten machen hatte einen Beifahrer der mich die zwei Male gewart hat so das ich nicht frontal gegen das andere Auto geknallt bin. Was soll ich jetzt der Polizei am besten sagen ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verkehrsrecht
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

nach Ihren Schilderung liegt nicht fern, dass gegen Sie wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt würden, wenn Sie Angaben zum Tatgeschehen machen. Eine Strafbarkeit kommt zum einen Wegen Ihrer Alkoholisierung, zum anderen auch wegen des Sekundenschlafes in Betracht, § 315c Abs. 1 Nr. 1 lit. a) u. b) StGB. Sie sollten also zunächst um sich nicht selbst zu belasten, keine Angaben machen, denn hierzu sind Sie als Beschuldigter auch nicht verpflichtet, sie müssen auch nicht bei der Polizei erscheinen und auch den Termin nicht absagen. Wenn gegen Sie strafrechtlich ermittelt wird, sollten Sie einen Verteidiger beauftragen.

Ich hoffe, weitergeholfen zu haben, bei Unklarheiten fragen Sie nach. Wenn Ihre Frage beantwortet ist, bitte ich, die Antwort gemäß den Vorgaben dieser Plattform zu akzeptieren. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Was kommt den auf mich zu sprich Geldstrafe Führerschein Entzug für wie lange ? Wird es dann zur einer Gerichtsverhandlung kommen ? Es könnte auch sein das ich unter 1,0 Promille habe da ich zuerst pusten musste und die erst nach einer Stunde den Bluttest gemacht haben.

Mit freundlichen Grüßen

Ganswind
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

es wird im Rahmen einer Strafbarkeit nicht allein darauf ankommen, wieviel Alkohol Sie im Blut hatten. Auch ein Wert von weniger als 1.0 kann dafür sprechen, dass Sie infolge des Alkoholkonsums eine Gefährdung für den Straßenverkehr verursacht haben.

Für den Fall, das die Ermittlung nicht eingestellt wird und es zur Hauptverhandlung gegen Sie kommt, haben Sie mit dem Entzug der Fahrerlaubnis zu rechnen, § 69 Abs. 2 Nr. 1 StGB. Es wird Ihnen dann auch ein Sperre für die Neuerteilung der Fahrerlaubnis auferlegt, die von sechs Monaten (im Einzelfall drei Monate) bis zu fünf Jahren dauern kann.

Nach Ihren Schilderungen gehen Sie davon aus, dass es zu einer Hauptverhandlung gegen Sie kommt.

Sie fallen noch unter das JGG. Mit einer Freiheitsstrafe haben Sie nicht zu rechnen, wohl aber mit Auflagen durch das Jugendgericht (Arbeitsstunden). Wenn Sie bereits Einkommen erzielen, kann auch gegen Sie als Jugendlicher eine Geldauflage ausgesprochen werden.

Ich hoffe, weitergeholfen zu haben, bei Unklarheiten fragen Sie nach. Wenn Ihre Frage beantwortet ist, bitte ich, die Antwort gemäß den Vorgaben dieser Plattform zu akzeptieren. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt

Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Ihnen die Antwort weitergeholfen hat, bitte ich, durch Anklicken des Buttons "Antwort akzeptieren" meine Antwort zu akzeptieren, denn nur so kann der von Ihnen für die Beantwortung Ihrer Frage versprochene Betrag auch abgerechnet werden. Vielen Dank und

freundlichen Grüße

Scholz
Rechtsanwalt