So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an troesemeier.
troesemeier
troesemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
troesemeier ist jetzt online.

Ich wurde von einem Anwohner bei einem Rotlichtverstoß gefilmt.

Kundenfrage

Ich wurde von einem Anwohner bei einem Rotlichtverstoß gefilmt. Ist dieser "Beweiß" rechtens?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Verkehrsrecht
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte.

Zur Verfolgung eines Rotlichtverstoßes reicht sogar eine Zeugenaussage aus.

Für das Video an sich dürfe ein Beweisverwertungsverbot bestehen. Wenn ein Anwohner aber als Zeuge glaubhaft erklärt, dass Sie einen Rotlichtverstoß begangen haben und Sie als Fahrer identifizieren kann, so reicht diese Zeugenaussage bereits aus.

Es wäre bei einer Anzeigenerstattung in jedem Fall ratsam, sich von einem Anwalt vertreten zu lassen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Antwort kam zu spät.
Experte:  troesemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Nachfragen?