So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 16680
Erfahrung:  18 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Ende M rz habe ich eine Strafe von 135,- vom Commissariat

Kundenfrage

Ende März habe ich eine Strafe von 135,- € vom Commissariat de Police in Cannes bekommen für Falschparken . Die Bezahlung soll per Barscheck erfolgen, da es keine Bankverbindung zur Bußgeldstelle gibt. Auslandsbarschecks - als solche konnten früher die Euroschecks genutzt werden - gibt es bei uns inzwischen nicht mehr. Wie kann ich bezahlen? Ulrike Eden
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Verkehrsrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage.

Leider erhöht, d. verdreifacht sich beim Falschparken in Frankreich der Betrag automatisch, wenn nicht binnen einer bestimmten Frist bezahlt wird.


Normalerweise bezahlt man das so:



Man muss in einem Bureau de Tabac einer spezielle Strafzettelmarke kaufen , diese auf den Strafzettel kleben , die persönlichen Daten eintragen und den Zettel abschicken.


In einigen Gemeinden kann man hier auch direkt mit Kreditkarte bezahlen.



Früher gab es mit jedem neu gewählten Präsidenten eine Strafzettelamnestie, die aber inzwischen abgeschafft ist.


Sie können nur eins tun:


Ein entsprechendes Schreiben an die Bußgeldstelle verfassen, denen mitteilen, wie Sie versucht haben, den Strafzettel zu bezahlen, daass Sie als Azusländerin nciht wussten, wie normalerweise bezahlt wird un dum Erlass der erhöhten Gebühren bitten.

Zugleich die nichrt erhöhten Gebühren bezahlen und das nachweisen.


Wenn man darauf eingeht , haben Sie Glück, wenn nciht, müssen Sie in ggf den saueren Apfel beißen, da diese Strafzettel seit letzten Oktober auch bei uns in Deutschland eingetrieben werden können.


In diesem speziellen Vollstreckungsverfahren in Dweutschland können Sie aber dann noch Ihre Einwendungen geltend machen.

Dort muss man Sie anhören.



Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin


Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung


Wenn nicht fragen Sie gerne nach.














Ähnliche Fragen in der Kategorie Verkehrsrecht