So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 16680
Erfahrung:  18 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Anzeige wegen Ausbremsens liegt bei der Autobahnpolizei vor

Kundenfrage

Anzeige wegen Ausbremsens liegt bei der Autobahnpolizei vor mit Angabe des Kennzeichens meines Dienst-PKW. Mit Beamten der Polizei habe ich gesprochen und die Beschuldigung m. Erachtens glaubwürdig widerlegt. Der Anzeigende bleibt bei seiner Aussage mit Beifahrer. Ich habe für diesen Zeitpunkt eine Zeiterfassung (Firma), Fahrtenbucheinträge und 2 Zeugen (Besprechungen in der Firma).
Es gibt mehrere gleichfarbige PKW-Modelle der Firma die auch ständig auf diesem Autobahnabschnitt unterwegs sind.
Soll ich gleich einen Anwalt einschalten, evt. Gegenanzeige erstatten (Falschaussage) ?
Vielen Dank XXXXX XXXXX für eine Antwort.
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Verkehrsrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:


Sie haben die entlastenden Umstände bereits vollumfänglich dargelegt und alle Beweismittel und Zeugen benannt.


Es bleibt nunmehr abzuwarten, wie reagiert wird.


Entweder kommt es zu einer Anklage oder einem Strafbefehl, oder das Verfahren wird nach § 170 II STPO mangels hinreichenden Tatverdachts eingestellt.


Von einer Gegenanzeige wegen Falschaussage würde ich Ihnen zunächst abraten, um die Sache nicht noch weiter eskalieren zu lassen.

Gegebenenfalls fehlt dem Fahrer ohnhin der Vorsatz wenn er Ihr Fahrzeug verwechselt hat.

Ist dies nicht der Fall, so wird, wenn der Verdacht auf Falschaussage besteht, dies von der Staatsanwaltschaft von Amts wegen verfolgt.

Aussagedelikte werden auch streng bestraft.


Was ich Ihnen raten würde, wäre allerdings einen Anwalt einzuschalten, der dann Akteineinsicht für Sie nehmen könnte.


Aus der Akte ergeben sich noch genauere Informationen.


Der Anwalt kann auch für Sie einen Antrag auf Einstellung stellen .





Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben. Sehr gerne können Sie nachfragen.



Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht



Wenn Ihre Frage beantwortet ist, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Sie akzeptieren meine Antwort durch Klicken auf das grüne Feld.


Vielen Dank


ClaudiaMarieSchiessl und weitere Experten für Verkehrsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für den Bonus !

Mit freundlichen Grüßen



Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin und
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Familienrecht

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verkehrsrecht