So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 16547
Erfahrung:  18 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Am 14.03.11 hatte ich einen unverschuldeten Verkehrsunfall

Kundenfrage

Am 14.03.11 hatte ich einen unverschuldeten Verkehrsunfall mit meinem PKW (2 Jahre alt), Auffafhrunfall durch Schädiger, Haftungsfrage ist zu 100% geklärt, VVD, bzw. Allianz reguliert den Schaden, mein Fz. (steht z. Zt. in der Werkstatt) ist lt. Gutachten DEKRA(habe ich in Auftrag gegeben) bedingt fahrbereit, Notreparatur würde wenig Sinn machen, lt. Gutachten ist der Wiederbeschaffungswert f. d. Auto 12.400 brutto (differenzbesteuert 12.097), der Restwert 6510, die Rep.kostne betragen 5514 brutto, eine Wertminderung von 500 wurde angesetzt. Die Frage, die sich mir stellt, ist, ob ich das Auto überhaupt noch reparieren lasse aufgrund der Höhe des Schadens und wieviel mir die Versicherung denn überhaupt zahlen würde, zumal die Allianz jetzt ihren Gutachter beauftragt hat, das Fz nachzubesichtigen. Dieser Umstand lässt für mich nur den Schluss zu, dass die Versicherung die Reparaturkosten nach unten korrigieren will. Seit 14.03.2011 habe ich zudem ein en Leihwagen von dem Autohaus in dessen Werkstatt der Wagen steht...wie lange steht mir denn ein Leihfahrzeug zu?

Danke XXXXX XXXXX

Rüdiger Wiegand
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Verkehrsrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:


Normalerweise wird der Wiederbeschaffungswert abzüglich Restwert ersetzt.


Sie sollten bei der Versicherung anfragen, ob diese einen Käufer für Ihr Fahrzeug hat.

Dieser kommt dann bei Ihnen vorbei , holt das Fahrzeug ab und bezahlt Ihnen den Restwert.



Wenn Sie das Fahrzeug reparieren lassen, bekommen Sie die Reparaturkosten in nachgewiesener Höhe inklusive Mehrwertsteuer erstattet.


Wenn Sie das Fahrzeug selbst reparieren bekommen Sie die Reparaturkosten ohne Mehrwertsteuer ersetzt.

Der Leihwagen steht Ihnen solange zu, wie im Gutachten die Reparaturdauer oder die Wiederbeschaffungsdauer veranschlagt ist.


Bitte achten Sie darauf, eine Klasse tiefer zu nehmen und aus drei Angeboten das günstigste zu wählen, da Sie sonst Gefahr laufen, auf Teilen der Mietwagenkosten sitzen zu bleiben-


Bitte vergessen Sie auch die Aufwendungspauschale in Höhe von 25 € nicht.



Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben. Sehr gerne können Sie nachfragen, wenn etwas unklar geblieben ist.



Mit freundlichen Grüßen


Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin



Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um Akzeptierung


Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verkehrsrecht