So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 7708
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Hallo, Habe ein Investment-Depot aufgel st und obwohl der

Kundenfrage

Hallo,
Habe ein Investment-Depot aufgelöst und obwohl der Finanzmakler weiss, das ich zur Zeit fast keine Einnahmen habe hat er vergessen oder unterlassen einen Freistellungsauftrag vorzumerken. Nun ist ein Teil des Geldes weg. Hätte er mich auf jeden Fall fragen müssen? Kann man ihn dafür haftbar machen?
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Verkehrsrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:


Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet. Auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers wurden Sie ausdrücklich hingewiesen und von Ihnen akzeptiert.

 

Wenn Sie deb Finanzmakler angewiesen haben einen Freistellungsauftrag zu erteilen und er ist Ihrem Auftrag nicht nachgekommen, können Sie Ersatz des Schadens verlangen. Neben einem Zinsschaden können Sie auch weitergehenden Schaden geltend machen, der Ihnen daraus entsteht, dass SIe Verbindlichkeiten nicht rechtzeitig ausgleichen konnten.

 

Allerdings müssen Sie einen entsprechenden Beratungsfehler nachweisen.

 

Viele Grüße

 

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sorry, er hat mich gar nicht gefragt. Hätte er das tun müssen?
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wenn er Ihre finanzielle Situation kannte, hätte er Ihnen aktiv einen entsprechenden Freistellungsauftrag anbieten müssen. Konnte er hingegen davon ausgehen, dass Sie entsprechende Abzüge ohnehin über die Einkommenssteuererklärung nicht wieder erhalten, wäre ein solcher Freistellungsauftrag nicht zwingend anzubieten gewesen.

Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gehört beim 2. Satz das NICHT WIEDER ERHALTEN rein?(das 2x NICHT ist seltsam) oder verstehe ich das nicht. So ist die Anwort nicht schlüssig. Danke
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Vielen Dank für den Hinweis. Hier die Klarstellung.

Konnte der Finanzmakler davon ausgehen, dass Sie die steuerlichen Abzüge aus den Investmentgeschäft über den Einkommensteuerjahresausgleich nicht zurück erhalten (z.B. hohes Einkommen), wäre ein solcher Freistellungsauftrag wenig erfolgsversprechend und daher entbehrlich.

In diesem Fall hätte keine Beratungspflicht bestanden Ihnen einen Freistellungsauftrag anzubieten.

Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.
Was kann ich machen? Soll ich ihm "eine Rechnung" stellen oder wie gehe ich vor?Wie kann ich das geltend machen? Tut mir leid, ich weiß es einfach nicht...
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Sie schreiben den Finanzmakler an und machen Ihren Schadensersatzanspruch wie folgt geltend:

Aufgrund der Auflösung meines Depots ist mir aufgefallen, dass kein Freistellungsauftrag bestand. Offenbar wurde versäumt einen solche Freistellung vorzunehmen. Aufgrund der Kenntnis meiner finanziellen Situation und der avisierten Auflösung konnte ich davon ausgehen, dass Sie mich dahingend beraten.

Durch den fehlenden Freistellungsauftrag sind mir vorzeitg Einkommenssteuer und Solidaritätszuschlag belastet worden, die ich aktuell für meinen Lebensunterhalt benötige. Hierdurch bin ich gezwungen, entsprechende finanzielle Mittel anderweitig aufzunehmen, bis ich diese abgeführten Steuern im Rahmen des Einkommenssteuerjahresausgleiches wieder zurück erhalte.

Den mir erlittenen Schaden beziffere ich mit 6 % auf die nicht ausgezahlte Summe von XX EUR. Ich darf SIe daher auffordern mir diesen Schadensbetrag, der mir durch die fehlerhafte Beratung entstanden, bis zum (Datum)
auf das folgende Konto überweisen.

Nach Ablauf der vorgenannten Frist bin ich leider gezwungen meinen Schaden gerichtlich einzufordern.

Mit freundlichen Grüßen


Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Denken Sie bitte noch daran die Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

Vielen Dank!
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Denken Sie bitte noch daran die Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

Vielen Dank!
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Denken Sie bitte noch daran die Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren oder gibt es Probleme?

Vielen Dank!
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Denken Sie bitte noch daran die Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

Vielen Dank!

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Wollen Sie wirklich nach so einer ausführlichen Beratung keine Akzeptierung vornehmen.

Das kann ich mir nicht vorstellen und erwarte daher, dass Sie meine Antworten akzeptieren.

Vielen Dank!
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Denken Sie bitte noch daran die Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren oder gibt es Probleme.

Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verkehrsrecht