So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RAScholz.
RAScholz
RAScholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
RAScholz ist jetzt online.

hallo mir wurde am dienstag der fuhreschein von der polizei

Kundenfrage

hallo
mir wurde am dienstag der fuhreschein von der polizei abgenommen. eine privat person sah das ich ein farzeug geführt habe. die polizei kamm zu mir nach hause, war schon ca. 15min. zu hause. muste pusten und hatte 2,26 promile, hate gerade zu hause einen starken cola rum getruncken und kann ich das wieder rufen was ich den abend bei der polizei gesagt habe.
mit freundlichen gruß

j.eder
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Verkehrsrecht
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

die Abnahme des Führerscheines werden Sie nicht wieder rückgängig machen können. Nachdem wohl bezeugt werden kann, dass Sie im Zustand absoluter Fahruntüchtigkeit ein FZG im Verkehr geführt haben, liegen die Voraussetzungen des § 111a StPO vor.

Was Sie vor der Polizei angegeben haben, können Sie widerrufen. Allerdings kann der Inhalt der Angaben über die vernehmenden Polizisten im Wege der Zeugenvernehmung in das Verfahren eingeführt werden.

Ich hoffe, weitergeholfen zu haben. Bei Unklarheiten Fragen Sie nach. Wenn Ihre Frage beantwortet sein sollte, bitte ich, die Antwort zu akzeptieren.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz, RA
Experte:  RAScholz hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr verehrte Fragestellerin,

wenn Ihnen die Antwort weitergeholfen hat, bitte ich, durch Anklicken des Buttons "Antwort akzeptieren" meine Antwort zu akzeptieren, denn nur so kann der von Ihnen für die Beantwortung Ihrer Frage versprochene Betrag auch abgerechnet werden. Vielen Dank und

freundlichen Grüße

Scholz, RA

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verkehrsrecht