So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 7709
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Ich wurde vor 2 Wochen mit einem Blutalkohol von 1,69 promille

Kundenfrage

Ich wurde vor 2 Wochen mit einem Blutalkohol von 1,69 promille mit dem Fahrrad gestoppt. Gestern kam der Anhörungsbogen.
Dies war meine erste Auffälligkeit mit Alk, sonst immer 0,0. An diesem Abend war es in unserer Stadt nicht mglich, ein Taxi zu bekommen. (Fussball WM, Deutschland-Spanien....),
deshalb der dumme entschluss, das Fahrrad zu nehmen.
Wie soll ich mich jetzt verhalten? Was droht mir? Ich bin abhängig von meinem Führerschein (Chauffeur)
Vielen Dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Verkehrsrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:


Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet. Auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers wurden Sie ausdrücklich hingewiesen und von Ihnen akzeptiert.

Auch bei einer Fahrt mit dem Fahrrad unter Alkoholeinfluss kann Ihnen der Führerschein entzogen werden. Insoweit sollten Sie den Anhörungsbogen nicht ausfüllen, um sich nicht selbst zu belasten.

Hierzu empfehle ich zunächst einen Anwalt zu beauftragen, der Akteneinsicht nimmt. Erst nach Prüfung der Vorwürfe in der Ermittlungsakte sollte hier eine Stellungnahme erfolgen.

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Denken Sie bitte noch daran, die Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

Vielen Dank!

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Gibt es Probleme, wenn nicht akzeptieren Sie bitte meine Antwort.

Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verkehrsrecht