So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 17047
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Meinem Mann wurde in sterreich der F hrerschein beschlagnahmt.

Kundenfrage

Meinem Mann wurde in Österreich der Führerschein beschlagnahmt. Er saß im Auto und hat sich nur ausgeruht. Er ist NICHT gefahren. Er hatte 1,12 Promille Alkohol per Atemtest festgestellt. Eine Blutprobe wurde nicht gemacht. Vor der Polizeidienststelle kolabierte er und wurde hilflos auf die Straße zurückgeschickt. Das Auto wurde beschlagnahmt, das Ganze war 200 km vom Wohnort entfernt.
Was kann ich tun?
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Verkehrsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wie ist denn der aktuelle Sachstand? Ist das Auto noch weg? Gab es schon den Bußgeldbescheid?
raschwerin und 2 weitere Experten für Verkehrsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Das Auto ist noch dort, der Schlüssel wurde einer bevollmächtigten Person ausgehändigt.
Es ist noch kein Bescheid eingetroffen, der Vorfall war gestern.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Dann sollte man hinsichtlich des Bußgeldes abwarten und hinsichtlich des Fahrzeugs einen Anwalt beauftragen, der sich mit den Behörden in Österreich auseinandersetzt und die Rückholung regelt.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Das Auto kann ich selber holen, es geht mir darum, was zu erwarten ist. Ist es in Österreich möglich einen Führerschein zu entziehen ohne Bluttest. Mein Mann war total dehydriert und es wurde ihm keine ärztliche Versorgung zuteil. Ich wurde von Nachbarn der Dienststelle aus Österreich über sein Handy informiert, das er in der Tasche hatte.
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Nein, auch in Österreich muss die Behörde einen Nachweis in Form eines Bluttests haben.

Es droht eine Geldbuße.