So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verkehrsrecht
Zufriedene Kunden: 16968
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verkehrsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Guten Tag, Angenommen man ist (in Bayern) im Begriff den F hrerschein

Kundenfrage

Guten Tag,
Angenommen man ist (in Bayern) im Begriff den Führerschein Kl.2 (PKW) zu machen(erstmalig!).....
Ist mit dem Hintergrund, dass man in den letzten 12 jahren dreimalig mit einer geringfügigen Menge Marihuana polizeilich aufgegriffen wurde - ohne das dies im Zusammenhang mit dem Führen eines Kraftfahrzeugs geschah - und die jeweiligen Strafverfahren aus Geringfügigkeit eingestellt wurden, mit einer durch die Führerscheinstelle vordneten, medizinisch psychologischen Untersuchung (MPU) oder ähnliches zu rechnen?
Wenn ja ist dies zulässig im Hinblick auf die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 20.06.2002 (Aktenzeichen: 1 BVR 2062/96)?
MfG
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Verkehrsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wenn kein entsprechender Eintrag gegeben ist, müssen Sie hier auch nichts befürchten, keine MPU oder ähnliches.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Meinen Sie den "Eintrag" im polizeilichen Führungszeugnis oder gibt es in diesem Fall noch andere relevante "Eintragungsmöglichkeiten" (Bsp.: Inpol oder entsprechende Datenübermittlung von Polizei an Führerscheinstelle)?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Ich meinte nur den Eintrag in das Führungszeugnis. In anderen Registern haben Sie nichts befürchten.
raschwerin und weitere Experten für Verkehrsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.
Super,
vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort
MfG
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Gern.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verkehrsrecht