So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.
hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Vereinsrecht
Zufriedene Kunden: 1738
Erfahrung:  Mitglied in der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vereinsrecht hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

ich bin von unserem Tennisclub lebenslang

Kundenfrage

ich bin von unserem Tennisclub lebenslang als Mannschaftführer und Oberschiedsrichter willkürlich gesperrt worden. In unserer Satzung gibt es keine Einspruchsmöglichkeit. Ich werde versuchen für die nächsten Generalversammlung einen Antrag einzureichen, das die Versammlung dem Vorstand anweist, diesen Beschluß zurückzunehmen. Sollte mein Antrag für die Generalversammlung vom Vorstand nicht angenommen werden, muss ich wohl vor ein Amtgericht gehen. Bitte gebt mir ein paar Tips auch wie ich einen Beschluß beim Amtsgericht erwirken kann, der noch vor der Generalversammlung wirksam werden kann. Wie muss ich das begründen. Vertragsverletzung etc. mfg xxxxxxxxx

Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Vereinsrecht
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 4 Jahren.

 

hsvrechtsanwaelte :

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne wie folgt beantworte:

hsvrechtsanwaelte :

Man wirft Ihnen also keine konkrete Pflichtverletzung vor - richtig?

hsvrechtsanwaelte :

Ein Vereinsmitglied kann den Verein jedenfalls dann haftbar machen, wenn der Verein gegenüber dem Mitglied eine sich aus der Satzung oder dem Mitgliedschaftsverhältnis ergebende Pflicht schuldhaft verletzt hat.

hsvrechtsanwaelte :

Dieses könnte hier darin bestehen, dass man Sie willkürlich ohne wichtigen Grund und vor allem zeitlich unbegrenzt gesperrt hat - als Mannschaftsführer und Oberschiedsrichter.

hsvrechtsanwaelte :

Ist beides auch ohne Frist erfolgt und regelt die Satzung nichts dazu bzw. ergibt sich aus der geübten Vereinspraxis nichts anderes, so hätte man dafür einen wichtigen Grund gebraucht.

hsvrechtsanwaelte :

Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung der Vereinsstellung bis zur vereinbarten Beendigung oder bis zum Ablauf einer Frist nicht zugemutet werden kann.

JACUSTOMER-e5w4a33j- :

Leider habe ich von unserem Vorstand keinen wichtigen Grund genannt bekommen

hsvrechtsanwaelte :

In Ordnung, dann würde ich jedenfalls gerichtliche Schritte androhen, falls der Beschluss nicht für unwirksam erklärt wird.

hsvrechtsanwaelte :

Vor Gericht müssten Sie die Willkürlichkeit dieser Maßnahme (die nicht näher begründet wurde) vortragen.

hsvrechtsanwaelte :

Falls Sie keine Nachfragen mehr haben sollten, bedanke XXXXX XXXXX für Ihre Bewertung.

JACUSTOMER-e5w4a33j- :

Ich möchte wegen Rückfragen und Bewertung den 22.02.13 ( Generalversammlung) abwarten. Melde mich dann wieder. mfg xxxxxxxx

hsvrechtsanwaelte :

In Ordnung, bis dann. Alles Gute.

41320.4407902546