So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Vereinsrecht
Zufriedene Kunden: 3284
Erfahrung:  Rechtsanwalt
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vereinsrecht hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Kann ich eine einstweilige Verfügung gegen einen Verbandspräsidenten

Kundenfrage

Kann ich eine einstweilige Verfügung gegen einen Verbandspräsidenten beantragen, der u.a. eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberuft, weil es innerhalb der Vorstandschaft zu Unstimmigkeiten gekommen ist, er keine Auslagen der Vorstandsmitglieder erstatten lässt, keine Sitzungen macht, den Verband gewissermaßen lahmlegt usw...
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Vereinsrecht
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

welches Ziel bzw. welchen Inhalt soll die einstweilige Verfügung haben?

Mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

den Präsidenten daran zu hindern weiter tätig zu sein bzw. die Mitgliedsbeiträge der Mitglieder unnötig auszugeben, wie hier für die AMV, die tausende von Euro kosten wird .


Ich denke mit der einstweiligen Verfügung ist er handlungsunfähig oder?

Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wenn der Präsident deutlich gegen die Satzung bzw. die Vereinsinteressen verstößt, was laut Ihren Angaben durchaus wahrscheinlich ist, ist eine solche einstweilige Verfügung möglich.

Allerdings sollten Sie vorher die Satzung genau prüfen. Wenn der Präsident handlungsunfähig ist, ist oft auch der Vorstand nicht mehr handlungsfähig. In solchen Fällen jedoch muß zwingend eine Außerordentliche Mitgliederversammlung stattfinden, um den Vorstand neu zu besetzen.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Bezahlung zu ermöglichen.

Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

Hallo,


die AMV hat der Präsident ja einberufen. Allerdings hat er seit Mai keinerlei Versuche unternommen, die Probleme innerhalb der Vorstandschaft (die er ausgelöst hat, indem er den nicht mitarbeitenden Schatzmeister nicht von seinem Amt enthoben hat, sondern ihn noch geehrt hat!!!) zu lösen.


Als wir bei einem Trainingscamp um eine klärendes Gespräch gebeten haben, ist er einfach gegangen....hat das Trainingscamp verlassen...seit dem liegt der Verband eigentlich lahm...bis auf die Tatsache, dass er eine Kassenprüfung beim Vizepräsidenten angewiesen hat ...das Ergebnis dieser Prüfung gibt es bestimmt seit 4 Wochen, aber er bekommt dieses nicht mitgeteilt...ich durfte als Sportreferentin eine Klausurtagung zwecks Termingestaltung 2013 nicht durchführen usw....


Ich könnte noch viele Beispiele aufzählen...


Die Frage ist u.a. ob der Präsident alles im Alleingang ohne Rücksprache machen kann?


 


Und besteht die Möglichkeit bzw. ist es sinnvoll, dass ich als Sportreferntin, der Vize und der Presserefernet gegen die AMV Einspruch einzu


legen, bzw. darauf hinweisen, dass wir erst im Oktober 2011 gewählt wurden, wir uns nicht zu Schulden haben kommen lassen und wir desahlb davon ausgehen, dass nur der Schatzmeister neu zu wählen ist?


Was halten Sie davon?


Und wenn man Einspruch einlegt dann durch einen Anwalt?


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


3

Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wenn Sie gerichtlich/juristisch gegen den Präsidenten vorgehen wollen, sollten Sie auf jeden Fall einen Anwalt einschalten, um Fehler zu vermeiden, die Sie angreifbar machen.

Offensichtlich läuft in Ihrem Präsidium etwas schief. Da das Problem wohl der Präsident und der Kassierer sind, würde ich vorschlagen, per einstweilige Verfügung die Wiederwahl untersagen zu lassen und die Freigabe der Kassenprüfung zu erzwingen, sowie eine Amtsenthebung vorzunehmen.

Sie können einer Abwahl widersprechen, jedoch ist das ein rechtlich schwieriges Gebiet, so dass Sie hier auf jeden Fall anwaltliche Begleitung haben sollten.

Bitte stellen Sie solange Nach- und/oder Verständnisfragen, bis Sie zufrieden sind. Wenn Sie keine Nach-/Verständnisfragen mehr haben und mit der Antwort zufrieden sind, bitte ich um eine positive Bewertung, um die Bezahlung zu ermöglichen.

Die Erbringung unentgeltlicher Rechtsberatung ist in Deutschland nach zwingendem Recht nicht gestattet.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Vereinsrecht