So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Vereinsrecht
Zufriedene Kunden: 22336
Erfahrung:  Erfahrung in der Bearbeitung vereinsrechtlicher Mandate.
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vereinsrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Herren, mich beschäftigt folgendes Problem. Ich

Kundenfrage

Sehr geehrte Herren, mich beschäftigt folgendes Problem. Ich bin seit vier Jahren Schriftführer eines gemeinnützigen Motorradvereines in Mittelstetten. Aufgrund interner Schwierigkeiten in der Vorstandschaft, möchte ich mein Amt mit sofortiger Wirkung niederlegen. Die nächsten Wahlen würden im März 2014 erfolgen. Kann ich dies tun. Vielen Dank XXXXX XXXXX Antwort. Brigitte Kofink
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Vereinsrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ja, dies ist möglich: Die Mitgliedschaft in einem gemeinnützigen Verein erfolgt auf rein freiwilliger Grundlage.

Gleiches gilt für die Übernahme eines bestimmten Amtes oder einer bestimmten Funktion in dem gemeinnützigen Verein.

Sie sind daher auch berechtigt, Ihr Amt als Schriftführerin mit sofortiger Wirkung niederzulegen.

Der Verein wird sodann eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen, um einen neuen Schriftführer zu bestellen, wenn nicht die Satzung Abweichendes vorsieht und der Vorstand selbst einen neuen Schriftführer bestimmen kann.

Erklären Sie daher schriftlich gegenüber dem Vereinsvorstand Ihren sofortigen Rücktritt von Ihrem Amt. Eine Begründung dieses Schrittes ist nicht zwingend. Sie können den Rücktritt aber mit den von Ihnen erwähnten vereinsinternen Schwierigkeiten innerhalb des Vorstands begründen, wenn Sie dies möchten.



Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Geben Sie Ihre positive Bewertung bitte erst ab, wenn Ihre Ausgangsfrage und mögliche Nachfragen abschließend und zu Ihrer Zufriedenheit geklärt sind. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung in Deutschland verboten ist.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ja, dies ist möglich: Die Mitgliedschaft in einem gemeinnützigen Verein erfolgt auf rein freiwilliger Grundlage.

Gleiches gilt für die Übernahme eines bestimmten Amtes oder einer bestimmten Funktion in dem gemeinnützigen Verein.

Sie sind daher auch berechtigt, Ihr Amt als Schriftführerin mit sofortiger Wirkung niederzulegen.

Der Verein wird sodann eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen, um einen neuen Schriftführer zu bestellen, wenn nicht die Satzung Abweichendes vorsieht und der Vorstand selbst einen neuen Schriftführer bestimmen kann.

Erklären Sie daher schriftlich gegenüber dem Vereinsvorstand Ihren sofortigen Rücktritt von Ihrem Amt. Eine Begründung dieses Schrittes ist nicht zwingend. Sie können den Rücktritt aber mit den von Ihnen erwähnten vereinsinternen Schwierigkeiten innerhalb des Vorstands begründen, wenn Sie dies möchten.



Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Geben Sie Ihre positive Bewertung bitte erst ab, wenn Ihre Ausgangsfrage und mögliche Nachfragen abschließend und zu Ihrer Zufriedenheit geklärt sind. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung in Deutschland verboten ist.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Seien Sie bitte so freundlich, und geben Sie kurz eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich den für die Rechtsberatung vorgesehenen Anteil Ihrer Anzahlung. Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Fragen Sie bei Unklarheiten bitte nach: Um mir zu antworten, nutzen Sie bitte ausschließlich die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten".


Geben Sie Ihre positive Bewertung bitte erst ab, wenn Ihre Ausgangsfrage und mögliche Nachfragen abschließend und zu Ihrer Zufriedenheit geklärt sind. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung in Deutschland verboten ist.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt