So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an SchiesslClaudia.
SchiesslClaudia
SchiesslClaudia, Rechtsanwalt
Kategorie: Vereinsrecht
Zufriedene Kunden: 16750
Erfahrung:  Mehr als 18 Jahre Berufserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vereinsrecht hier ein
SchiesslClaudia ist jetzt online.

Der Vorsitzende eines eingetragenen Jagdvereins tritt zum 01.04.

Kundenfrage

Der Vorsitzende eines eingetragenen Jagdvereins tritt zum 01.04. mit schriftlicher Mitteilung umfänglich von seinem Amt zurück. Der 2. Vorsitzende übernimmt und teilt dies dem Amtsgericht, dem Landesverband und den Mitgliedern mit. Der zurückgetretene Vorsitzende hat inzwischen einen neuen Jagdverein gegründet. Nun beruft der zurückgetretene Vorsitzende für seinen alten Verein eine Außerordentliche Hauptversammlung zur Vorstandswahl ein, ohne den amtierenden 2. Vorsitzenden zu informieren. Angeblich sei dies durch das Amtsgericht abgesegnet.
Ich denke, dieses Verhalten und die Rechtsberatung des Amtsgerichts (?) ist juristisch nicht korrekt.
Oder??

Vielen Dank XXXXX XXXXX rasche Antwort.

Freundliche Grüße
Dieter Müller
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Vereinsrecht
Experte:  SchiesslClaudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage.


Zunächst einmal ist maßgeblich stets die Satzung, die sich der Verein gegeben hat.

Wenn diese nichts zu dieser speziellen Problematik aussagt gilt folgendes:


Grundsätzlich lädt der Vorstand zu einer Vereinssitzung ein.


Auch ein nicht mehr amtierender Vorstand kann einladen.


Voraussetzung dafür ist allerdings, dass er noch im Vereinsregister eingetragen ist.


Die Sitzung alleine einberufen ohne den zweiten Vorsitzenden zu informieren kann er dann, wenn er allein vertretungsberechtigt ist.


Ist er alleinvertretungsberechtigt und noch im Vereinsregister eingetragen konnte er auch die außerordentliche Sitzung alleine einberufen.



Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte

Gerne können Sie nachfragen




Mit freundlichen Grüßen




Rechtsanwältin


wenn ich Ihnen helfen konnte bitte ich höflich um Akzeptierung



danke
Experte:  SchiesslClaudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen ?


Sehr gerne


wenn nicht bitte ich um Akzeptierung

danke
Experte:  SchiesslClaudia hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


bitte teilen Sie mir mit, was einer Akzeptierung entgegensteht

Ist noch etwas unklar geblieben ?