So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Allgemein
Zufriedene Kunden: 16947
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vereinsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Führerschein verlängern klasse CE Gesundheitsuntersuchung Ü

Kundenfrage

Führerschein verlängern klasse CE Gesundheitsuntersuchung Ü 50
Muss man bei nicht beibringen oder bei gesundheitlichen Bedenken
den Führerschein komplett abgeben so das man nicht mal mehr zb. ein Fahrzeug der Klasse BE führen darf.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Vereinsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Was genau ist das Problem?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Führerschein verlängern klasse CE Gesundheitsuntersuchung Ü 50
Muss man bei nicht beibringen, bei nicht Anerkennung oder bei gesundheitlichen Bedenken
den Führerschein komplett abgeben so das man nicht mal mehr Zb. ein Fahrzeug der Klasse BE führen darf.

Mir wurde im Jahr 2008 der Führerschein verlängert mit der Auflage auf Abruf ein weiteres Gutachten vorzulegen. Da ich im Europaverkehr unterwegs war und dann wegen Insolvenz des Arbeitgebers dies nicht rechtzeitig beibringen konnte musste ich im vergangenem Jahr Führerschein wegen nicht rechtzeitigem Beibringung des Gutachtens abgeben.
Antrag auf wieder Erteilung und Gutachten (dieses ist ohne gesundheitliche Bedenken) im April dieses Jahres dann eingereicht.
Daraufhin Aufforderung der Fahrerlaubnis Behörde ein Gutachten beizubringen (abgegebenes wird nicht erwähnt). Zweites Gutachten im September bei der gleichen Ärztin.
Inhalt ist mir nicht Bekannt, auch nicht was und wieso plötzlich Bedenken entstanden sind.
Jetzt kam die Aufforderung der Fahrerlaubnis Behörde ich möge doch meinen Antrag zurückziehen damit keine gebührenpflichtige Entscheidung getroffen werden muss. Laut Behörde konnten Zweifel an Ihrer Eignung zum Führen von Kraftfahrzeugen nicht ausräumt werden.
Wenn ich wenigsten Klasse BE hätte könnte ich das Geld ja verdienen was das immer wieder aufs Neue kostet. Ich bin gelernter Berufskraftfahrer seit 1974 und das ohne große Probleme.

K.P.Thiele
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Da hier eine Auflage gemacht wurde, mussten Sie auch ein Gutachten beibringen.

Die Behörde muss aber ihre Zweifel auch begründen.

Sie sollten den Antrag daher nicht zurückziehen.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Vereinsrecht