So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Vereinsrecht
Zufriedene Kunden: 7716
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vereinsrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Habe Fragen zm Vereinsrecht. Laut Satzung vertritt unser 1.Vorsitzender

Kundenfrage

Habe Fragen zm Vereinsrecht.
Laut Satzung vertritt unser 1.Vorsitzender den Verein in allen Rechts-und sonstigen Vereinsangelegenheiten alleine kann er sich über einen Beschluss des Vorstandes hinweg setzen??? z.B eine außerordendliche Mitgliederversammlung einberufen?Wie müssen sich die restlichen Vorstansmitglieder oder Vereinsmitglieder verhalten oder beachten um einen Misstrauensantrag gegenüber dem 1.Vorsitzenden zu stellen.Wir sind ein Hundeverein und alle Vorstandsmitglieder und Trainer führen ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus.

Vielen Dank XXXXX XXXXX Hilfe
Gepostet: vor 6 Jahren.
Kategorie: Vereinsrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:


Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet. Auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers wurden Sie ausdrücklich hingewiesen und von Ihnen akzeptiert.

 

Die Form der Einberufung einer Mitgliederversammlung ist im Vereinsrecht nicht geregelt, sondern wird aus der Satzung abgeleitet.

 

Dabei ist auch geregelt unter welchen Bedingungen eine außerordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen ist. Sieht die Satzung eine Einberufung durch Vorstandsbeschluss vor, ist in diesem Fall der Vorsitzende an die Entscheidung des Vorstandes gebunden und kann sich nicht darüber hinwegsetzen. Gleichwohl besteht z.B. die Möglichkeit, dass Mitglieder (auch eine Minderheit) eine Einberufung eines außerordentlichen Mitgliederversammlung beantrage.

 

Der Vorsitzende hat sich über die Entscheidung des Vorstandsorgans hinweggesetzt. Insoweit wäre gegenüber dem Vorsitzenden das Mißtrauen auszusprechen, mit der Folge, dass in der nächsten Mitgleiderversammlung der 1. Vorsitzende zu Neuwahl ansteht.

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

bislang haben Sie meine Antwort auf Ihre Frage noch nicht akzeptiert. Ich darf Sie bitten, dies umgehend nachzuholen, da erst durch die Akzeptanz Ihre Zahlung erbracht wird.

Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig und auch von dieser Plattform nicht beabsichtigt.

 

Wenn Sie keine Probleme oder Nachfragen haben, schließen Sie Ihre Frage durch die Akzeptanz meiner Antwort ab.

 

Vielen Dank!

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Denken Sie bitte daran die Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

Vielen Dank!
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.
Denken Sie bitte daran die Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

Vielen Dank!
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 6 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

bislang haben Sie meine Antwort auf Ihre Frage noch nicht akzeptiert. Ich darf Sie bitten, dies umgehend nachzuholen, da erst durch die Akzeptanz Ihre Zahlung erbracht wird.

Eine kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland nicht zulässig und auch von dieser Plattform nicht beabsichtigt.

Wenn Sie keine Probleme oder Nachfragen haben, schließen Sie Ihre Frage durch die Akzeptanz meiner Antwort ab.

Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Vereinsrecht