So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Vereinsrecht
Zufriedene Kunden: 16996
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Vereinsrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo ich suche einen Anwalt f r Vereinsrecht

Kundenfrage

Hallo ich suche einen Anwalt für Vereinsrecht
Gepostet: vor 7 Jahren.
Kategorie: Vereinsrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

gern können Sie mir Ihre Frage zum Vereinsrecht stellen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Hallo,

 

der verein ist kein eingetragener verein also nicht gemeinnützig wie

1. hoch ist die besteuerung der einkünfte

2. wie ist die Haftung des vereinsvorstendes

3. kann ich mitarbeiter ganz normal einstellen

kann ich mir das so wie eine gmbh vorstellen

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
1.) Gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Vereine sind grundsätzlich von der Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer befreit. Soweit sich ein Verein aber wirtschaftlich betätigt, sind die Einkünfte nur teilweise oder in bestimmten Grenzen steuerfrei.

Vereine sind anderen Unternehmern umsatzsteuerlich grundsätzlich gleichgestellt. Für den ideellen Tätigkeitsbereich eines Vereins fällt keine Umsatzsteuer an. Zum Unternehmensbereich gehören aber alle Umsätze des Vereins, die im Rahmen eines steuerpflichtigen wirtschaftlichen Geschäftsbetriebs, eines Zweckbetriebs oder der Vermögensverwaltung anfallen.

Im Prinzip muss der Verein ganz normal Steuern zahlen, wie ein auf Gewinnerzielung ausgerichtetes Unternehmen auch.

2.) Die Haftung richtet sich nach § 54 BGB. Der Vorstand haftet wie Gesellschafter eines normalen Unternehems.


3.) Ja, das geht ganz normal.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Zu 2. die haftung bei einem einzelunternehmen ist klar da hafte ich auch mit meinem privatvermögen bei einem gmbh unternehmen hafte ich "nur" mit der einlage (meist 25000 EUR)

 

welche haftung meinen Sie?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Die Vorstandsmitglieder haften jedenfalls nicht mit ihrem Privatvermögen. Es haftet nur der Verein als juristische Person mit seinem Vereinsvermögen.
raschwerin und weitere Experten für Vereinsrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Jahren.

Vielen Dank XXXXX XXXXX mir wirklich geholfen.

Mit freundlichen Grüßen

Steffen Weidling

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 7 Jahren.
Gern.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Vereinsrecht