So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 6760
Erfahrung:  Viele Jahre Erfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Nach dem Tod meiner Ex-Frau, Scheidung war am 15.03.2016,

Diese Antwort wurde bewertet:

Nach dem Tod meiner Ex-Frau, Scheidung war am 15.03.2016, bin ich alleiniger Sorgeberechtigter meiner beiden Kinder.
Bei der Commerzbank besteht noch ein Sparkonto welches meine Kinder zu 2/3 geerbt haben. 1/3 geht an die Tochter aus erster Ehe.
Die Commerzbank hat bereits alle nötigen Urkunden und Bescheinigungen zum Auflösen des Kontos. Es fehlt denen lediglich eine sogenannte "Negativbescheinigung" vom Jugendamt, welche bestätigt, dass ich der alleinige Sorgerrechtsinhaber bin. Dieses Dokument existiert aber nicht! Es wird nur bei nichtehelichen Kindern ausgestellt. Meine Kinder sind ehelich.
Die Commerzbank verlangt ein Dokument, was es überhaupt nicht gibt und verzögert nun schon die Auszahlung seit 8 Wochen.

Was kann ich da machen_
Vielen Dank ***

Sehr geehrter Fragesteller,

wurde das Sorgerecht damals im Scheidungsverfahren geregelt ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 30 Tagen.
Im Beschluss ist nichts vermerkt und wir beide hatten das Sorgerecht.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke für die Nutzung von Justanswer.

Die Regelung zur alleinigen bzw. gemeinsamen elterlichen Sorge ergeben sich aus dem Gesetz. Dieses sieht nach dem Tod eines Elternteils vor, dass dem anderen dann "automatisch" die alleinige elterliche Sorge zusteht. § 1680 BGB.

Da das Sorgerecht nicht durch eine Behörde übertragen wird, sondern kraft Gesetzes übergeht, wird auch keine Bescheinigung ausgestellt.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick gegeben zu haben. Falls noch Fragen bestehen,stellen Sie diese bitte.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 29 Tagen.
Vielen Dank.Der nächste Schritt ist, dass ich nun gegen die Commerzbank auf die Herausgabe klagen muss?

Sehr geehrter Fragesteller,

da klagen Zeit und Geld kostet wäre es vielleicht sinnvoll unter Vorlage der gesetzlichen Norm, diese ist ja eindeutig, die Bank dazu zu bewegen, die Gelder freizugeben. Ich gehe davon aus, dass die Tochter aus erster Ehe hieran mitwirkt, denn ihr Einverständnis benötigen Sie ja auch.

Weigert sich die Bank trotz eindeutiger gesetzlicher Lage, wäre der nächste Schritt die Klage oder ggf. vorher die Einschaltung eines RA.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und 2 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.