So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 23385
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, einst war ich Kunde der

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
einst war ich Kunde der Telefongesellschaft Alice. Eines Tages war mein Telefon abgeschaltet. Dann erfuhr ich, dass die Gesellschaft von O2 übernommen wurde. Internet nutze ich nicht und mein Telefon machte keinen Pieps mehr. Bei den Nachbarn durfte ich telefonieren. Nach unendlichen Versuchen, wurde ich dann auch mit einem Mitarbeiter von O2 verbunden. Dieser sagte mir, ich müsse den Router kaufen und dann schaltet man meinen Anschluß wieder frei. Dies lehnte ich ab, weil das Zwang ist. Dann bat ich um die Zugangsdaten. Diese habe ich nie erhalten. Trotzdem buchte man mtl. die Gebühren ab. Daraufhin schickte ich Einschreiben an die Gesellschaft und widerrief die Einzugsermächtigung. Gleichzeitig erklärte ich, dass ich meinen Anschluß noch immer nicht nutzen kann, weil man mir die Zugangsdaten nicht übermittelte. Dies alles trug sich im Juni zu. Und nun im Dezember erhalte ich ständig Rechnungen. Inzwischen habe ich bei der Telekom einen neuen Vertrag abgeschlossen. Im voraus vielen Dank, ***** ***** Mühe.
Mit freundlichen Grüßen
Hans Hoffmann

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie waren und sind nicht zur Begleichung der geltend gemachten Forderungen verpflichtet, denn die Gegenseite hat die ihr obliegende vetragliche Hauptpflicht und Gegenleistung - Zurverfügungstellung der Zugangsdaten zur Nutzung der Telefonie - überhaupt nicht erbracht!

Daher waren Sie auch nicht zur Bezahlung einer Dienstleistung verpflichtet, die nicht erbracht worden ist - Ihnen stand und steht aus diesem Grund die Einrede des nichterfüllten Vertrages gemäß § 320 BGB gegen den Anbieter zu.

Weisen Sie daher sämtliche (weiteren) Forderungen schriftlich und nachweisbar (Einschreiben) unter ausdrücklicher Berufung auf die hier dargestellte Rechtslage zurück.

Mit gleichem Schreiben kündigen Sie das Vertragsverhältnis gemäß § 314 BGB fristlos, denn ein Festhalten an dem Vertrag ist Ihnen unter den gegebenen Umständen einer anhaltenden Leistungsverweigerung nicht zumutbar!

Klicken Sie für die in Anspruch genommene Rechtsberatung bitte abschließend oben auf die Bewertungsterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrter Herr Hüttemann,
entsprechend Ihrer Empfehlung, habe ich sofort ein Einschreiben an O2 geschickt. Wie zu erwarten war, verweigert man mir die fristlose Kündigung. Man besteht also auf die Weiterführung des Vertrages, bis die gesetzl. Kündigungsfrist greift. Was ist nun zu befürchten? Und wie soll ich reagieren?
Mit freundlichen Grüßen
Hans Hoffmann

Guten Abend!

Unter den ergänzend vorgetragenen Umstönden sollten Sie bei der zuständigen Aufsichtsbehörde - der Bundesnetzagentur - kostenfrei Beschwerde gegen den Anbieter führen.

Die Behörde wird den Sachverhalt überprüfen und sodann den Anbieter verpflichten, die Kündigung zu bestätigen.

Sie können Ihre Beschwerde auf folgender Seite anbringen:

https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/Telekommunikation/Verbraucher/Verbraucherschlichtung/DasSchlichtungsverfahren/Antragstellung/antragstellung-node.html

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt