So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 6368
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Hallo ich habe bei der Fa Mep eine Solaranlage auf Miete

Diese Antwort wurde bewertet:

hallo ich habe bei der Fa Mep eine Solaranlage auf Miete vertraglich abgeschlossen jetzt ist die Anlage instaliert muss aber bei unserem zuständigem E-Werk als Fertig gemeldet werden was die Firma nicht macht ich kann die Anlage nicht nutzen so lange keine Fertig Meldung da ist
Assistentin: Vielen Dank. Können Sie mir noch ein paar weitere Informationen geben, damit ich den passenden Experten für Sie finden kann?
Kunde: die Firma ist in München man kann sie fast nicht erreichen wen ja dann heisst es nur wir geben ihr anliegen weiter die Anlage ist seit zwei Monat fertig kann sie aber nicht nutzen soll aber Miete bezahlen mir wurde garantiert das ich 3,9 kw strom Täglich bekommen würde aber das E-Werk sagt ohne Fertigmeldung bekomme ich das nicht angerechnet aber ich soll jeden Monat Miete bezahlen obwohl ich sie nicht nutzen kann der vertrag geht 20 Jahre bei Kündigung muss ich pro KW 2000 euro bezahlen aber die Fa. Mep hält sich ja nicht an ihre ansage das sie 3,9 KW garantieren wenn ich es nicht nutzen kann und sie sich einfach nicht mehr darum kümmert

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Sofern die Anlage noch keine Umsätze generiert und ein Mitwirkungen zur Inbetriebnahme ggü. der installierenden Firma notwendig ist, können Sie sich hierauf berufen und eine Mietzahlung verweigern. Die Mitwirkung zur Fertigstellung und Fertigmeldung ist als Nebenpflicht aus dem geschlossenen Dauervertrag anzusehen.

Wichtig ist, dass Sie dokumentieren können, dass Sie das Unternehmen mehrmals zur Fertigmeldung aufgefordert haben und auch mitgeteilt haben, das ohne diese Handlung keine Inbetriebnahme erfolgen kann.

Die "garantierten" Umsätze von 3,9 KW können somit ebenfalls nicht realisiert werden.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und 3 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.