So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 27035
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich bin auf einen telef.Lottospielclub hereingefallen. Habe

Beantwortete Frage:

Ich bin auf einen telef.Lottospielclub hereingefallen. Habe per einschreiben widersprochen. Trotzdem wurde Geld abgebucht habe dann das Geld zurückbuchen lassen und Konto für dem Verein gesperrt. Danach kamen schreiben von einem Debitoren-und Inkassodienst. Habe nach Rücksprache mir der Verbraucherzentrale weiterhin nicht gezahlt. Nun meldet sich ein Rechtsanwalt Bleiker und fordert jetzt schon einen Betrag von 284.20 Euro sonst würde ein gerichtliches Mahnverfahren mit anschließend Vollstreckung folgen. Bis zum 23.11.17 habe ich Zeit den Betrag zu begleichen. Bin in großer Sorge und Aufregung und weiß nicht was ich machen soll. Zu allem Übel finde ich den Widerruf nicht mehr. Bin sehr verzweifelt. Bitte um baldige Antwort.
Gepostet: vor 26 Tagen.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 26 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn Sie widerrufen haben, dann ist der Vertrag von Anfang an unwirksam und der Gegner kann aus dem Vertrag keine Ansprüche ableiten. Allerdings sind Sie beweispflichtig für die Tatsache dass der Widerruf dem Gegner zugegangen ist. Dies müssen Sie grundsätzlich beweisen (Rückschein oder Einwurfbestätigung der Post). Dass Sie die Kopie des Widerrufes nicht mehr finden weiß die Gegenseite ja nicht.

Sie sollten daher den Anwalt anschreiben, die Forderung bestreiten, auf den erfolgten Widerruf hinweisen und klarstellen, dass durch den Widerruf der Vertrag hinfällig wird. Stellen Sie klar, dass gegen das gerichtliche Mahnverfahren Einspruch eingelegt werden wird und Sie keine Zahlungen leisten werden.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 26 Tagen.

Darf ich Ihnen weiterhelfen?

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Was mache ich wenn ich den Beleg vom Einschreibung auch nicht mehr finde.
Mir bleibt dann ja sicher nur den Betrag zu bezahlen, habe aber Angst das die immer weiter Forderungen stellen. Oder können die das nicht mehr.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 26 Tagen.

Darf ich Sie fragen: Haben Sie denn überhaupt eine Widerrufsbelehrung bekommen?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 26 Tagen.

Darf ich Sie fragen: Haben Sie denn überhaupt eine Widerrufsbelehrung bekommen?

Kunde: hat geantwortet vor 26 Tagen.
Ich kann mich absolut nicht an eine Widerrufsbelehrung erinnern. Da ich mich in einer sehr schweren Fam.Krise befinde fällt es mir äußerst schwer, alles wieder ins Gedächtnis zu rufen. Deshalb ist das ganze ziemlich fatal. Ich will nur endlich Ruhe haben.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 26 Tagen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

der nachweisliche Erhalt einer Widerrufsbelehrung ist Voraussetzung für den Beginn der Widerrufsfrist von 2 Wochen. Wenn also die Gegenseite nicht nachweisen kann Ihnen eine Widerrufsbelehrung übermittelt zu haben, dann können Sie auch nach Ablauf der 2 Wochen Frist nochmals widerrufen.

Sollte also der Anwalt bestreiten, dass seine Mandantschaft den Widerruf erhalten hat, so können Sie ohne Probleme nochmals widerrufen. Mit der Folge, dass der Vertrag unwirksam wird.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 25 Tagen.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 25 Tagen.

?

RASchiessl und 2 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.