So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 23060
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich habe ein Ölgemälde "Auerhahn von Gerhand Zank"

Beantwortete Frage:

Hallo,
ich habe ein Ölgemälde "Auerhahn von Gerhand Zank" bei einem Antikhändler erworben.
Das Gemälde ist mit original Unterschrift der Künstler "G.Zank" gekennzeichnet.
Der Preis war 280,00 €. Ich habe das Bild dem Künstler G.Zank persönlich gezeigt. Dabei wurde mir bestätigt, dass das Bild eine Fälschung ist. Ich habe darauf hin mit dem Verkäufer gesprochen, der jedoch sehr abweisend war. Gerne würde ich mit einem Ihrer Herrn die Sachlage abklären.
Schöne Grüße
Willy Pick
Gepostet: vor 23 Tagen.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wie lautet Ihre konkrete Rechtsfrage zu dem geschilderten Sachverhalt?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Hallo Herr Hüttemann,
schönen Dank für Ihre schnelle Rückantwort. Meine Frage lt. ... was kann ich machen, ich würde gerne dieses Bild als Original von G. Zank haben. Der Verkäufer ist der Meinung es ist ein Originalbild, was aber nicht stimmt. Ansonsten stellt es sich sehr stur an.
Schöne Grüße
Willy Pick
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 23 Tagen.

Vielen Dank für Ihre weiteren Mitteilungen!

Sie können nur dann den Kaufvertrag wegen arglistiger Täuschung gemäß § 123 BGB erfolgreich anfechten, wenn der Verkäufer Kenntnis davon hatte, dass es sich um eine Fälschung und nicht um ein Original handelt.

Für das Vorliegen dieser Kenntnis sind Sie zudem beweispflichtig.

Allerdings können Sie den Kaufvertrag gemäß § 119 Absatz 2 BGB erfolgreich anfechten, denn es handelt sich ja tatsächlich nicht um das Original, wie Ihnen der Künstler bestätigt und versichert hat. Dann aber befanden Sie sich bei Abgabe Ihrer Vertragserklärung in einem nach § 119 Absatz 2 BGB rechtlich erheblichen Irrtum.

Fechten Sie daher Ihre Vertragserklärung schriftlich und nachweisbar (Einschreiben) an, und verlangen Sie Zug-um-Zug gegen Rückgabe der Fälschung die Rückerstattung des Kaufpreises.

Geben Sie für die erbrachte Rechtsberatung abschließend Ihre Bewertung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 23 Tagen.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.