So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 23053
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

E-MAIL Bestellung bleibt unbeantwortet. Am 04. 04. 2017

Beantwortete Frage:

E-MAIL Bestellung bleibt unbeantwortet.
Am 04. 04. 2017 bestellte ich bei eGlobal Central (Germany)
1 St. Olympus E-M10 MarkII Gehäuse Silber zum Preis von 371,99
zuzüglich versichertem Versand 11,16
den Gesamtbetrag von 383,15
überwies ich am 06. 11. 2017 und erhielt am 08. 11. 2017 eine Bestellbestätigung:
"Bestellung #6275979 verarbeitet worden" (so steht´s dort)
Auf meine E-mail-Anfrage vom 11. 11. 2017 erhielt ich keine Antwort.
Bei Statusabfrage erscheint bis jetzt: processed, Keine Versand Informationen gefunden.
Wie kann ich beim Lieferanten Gehör finden?
Gepostet: vor 28 Tagen.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 28 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Sie geben an:

Am 04. 04. 2017 bestellte ich bei eGlobal Central (Germany)
1 St. Olympus E-M10 MarkII Gehäuse Silber zum Preis von 371,99
zuzüglich versichertem Versand 11,16
den Gesamtbetrag von 383,15
überwies ich am 06. 11. 2017 und erhielt am 08. 11. 2017 eine Bestellbestätigung

Sie haben also im April bestellt und erst im November bezahlt?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Bite entschuldigen Sie, die Bestellung war diesen Monat, November.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 28 Tagen.

Vielen Dank für Ihre Klarstellung!

Die Firma ist Ihnen zu unverzüglicher Kaufpreisrückzahlung oder aber zur Auslieferung des bestellten Geräts verpflichtet - Ihre diesbezüglichen Ansprüche können Sie erforderlichenfalls auch gerichtlich erzwingen und druchsetzen können!

Gehen Sie wie folgt vor: Setzen Sie der Firma letztmalig schriftlich und nachweisbar (Einschreiben, keine Anrufe und keiene E-Mails!) eine letzte Frist von maximal 7-10 Tagen ab Briefdatum zur Rückzahlung des Kaufpreises oder aber zur Auslieferung der Spülmaschine.

Kündigen Sie in dem Schreiben an, dass Sie nach Fristablauf ohne weitere Ankündigung einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung Ihres Anspruchs beauftragen und dass die hierdurch bedingten Kosten die Firma als Verzugsschaden zu tragen haben wird.

Gerät die Firma mit dem Ablauf der von Ihnen gesetzten Frist in Verzug, sind die Rechtsverfolgungskosten (Anwaltskosten) als Verzugsschaden ersatzfähig. Sie können dann auf Kosten des Händlers einen Rechtsanwalt einschalten, der Ihre Ansprüche sodann geltend machen und durchsetzen wird.

Der Anwalt wird die Firma zunächst außergerichtlich und schriftsätzlich auf Rückzahlung oder Lieferung in Anspruch nehmen.

Zahlt/liefert diese dann noch immer nicht, wird der Anwalt Klage erheben - auch die hiermit verbundenen Kosten hätte die Firma zu tragen!

Klicken Sie für die in Anspruch genommene Rechtsberatung abschließend oben auf die Sterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 28 Tagen.

Ein Telefonat ist derzeit nicht möglich. Stellen Sie einfach hier Ihre Nachfrage(n) - ich werde diese umgehend beantworten.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Meine Tel.-No lautet 07731 44588, es fehlte die 0
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 28 Tagen.

Vielen Dank für Ihre Klarstellung!

Die Firma ist Ihnen zu unverzüglicher Kaufpreisrückzahlung oder aber zur Auslieferung des bestellten Geräts verpflichtet - Ihre diesbezüglichen Ansprüche können Sie erforderlichenfalls auch gerichtlich erzwingen und druchsetzen können!

Gehen Sie wie folgt vor: Setzen Sie der Firma letztmalig schriftlich und nachweisbar (Einschreiben, keine Anrufe und keiene E-Mails!) eine letzte Frist von maximal 7-10 Tagen ab Briefdatum zur Rückzahlung des Kaufpreises oder aber zur Auslieferung der Spülmaschine.

Kündigen Sie in dem Schreiben an, dass Sie nach Fristablauf ohne weitere Ankündigung einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung Ihres Anspruchs beauftragen und dass die hierdurch bedingten Kosten die Firma als Verzugsschaden zu tragen haben wird.

Gerät die Firma mit dem Ablauf der von Ihnen gesetzten Frist in Verzug, sind die Rechtsverfolgungskosten (Anwaltskosten) als Verzugsschaden ersatzfähig. Sie können dann auf Kosten des Händlers einen Rechtsanwalt einschalten, der Ihre Ansprüche sodann geltend machen und durchsetzen wird.

Der Anwalt wird die Firma zunächst außergerichtlich und schriftsätzlich auf Rückzahlung oder Lieferung in Anspruch nehmen.

Zahlt/liefert diese dann noch immer nicht, wird der Anwalt Klage erheben - auch die hiermit verbundenen Kosten hätte die Firma zu tragen!

Klicken Sie für die in Anspruch genommene Rechtsberatung abschließend oben auf die Sterne (=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Sie können nach Ihrer jetzigen Bewertung jederzeit und beliebig oft nachfragen!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.