So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 6083
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe am 1.9.2017 beim Händler ein

Beantwortete Frage:

Guten Tag, ich habe am 1.9.2017 beim Händler ein Gebrauchtwagen gekauft und Bar bezahlt. Opel Cabrio, 4 Jahre alt, 26.000 km gelaufen. Schon ein Monat später nach paar starken Regentagen stand Waser in Fussraum 2 cm hoch.Habe das Auto zu dem Opel Händler gebracht und es wurde repariert und getrocknet. Angeblich waren Regenwasser Abläufe verstopft. Ich musste nichts bezahlen.Leider ist das Wasser schon wieder in Fussraum. 2 Wochen nach der Reparatur. Ich fahre sofort morgen wieder zu dem Händler. Jetzt habe ich aber Angst, dass es in Zukunft immer wieder passiert und der Wagen mir mit der Zeit weg rostet. Welcher Rechte habe ich? Kann ich evntl auch vom Kaufvertrag zurück treten oder unter welchen Bedingungen ?
Mit freundlichen Grüßen
Ilona Felsch
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Auch beim Gebrauchtwagenkauf gelten die "normalen" Mängelegewährleistungsrechte. D. h. Sie können einen Rücktritt bzgl. des getätigten Gebrauchtwagenkaufes aussprechen, § 437 BGB.

Allerdings müssen Sie dem Händler die Möglichkeit der Nacherfüllung geben bevor Sie den Rücktritt erklären, vgl. § 439 BGB.

Nach § 440 BGB gilt die Nacherfüllung als gescheitert, wenn der Mangel nach der zweiten "Reparatur" immer noch auftritt.

D. h. wenn der Händler den Mangel nochmals beseitigt und es tritt wieder Wasser ein, können Sie den Rücktritt erklären.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.