So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 5828
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Ich habe eine Rechnung von LiQuiDaDo.de bekommen habe mich

Kundenfrage

ich habe eine Rechnung von LiQuiDaDo.de bekommen habe mich dort ( ich weis es nicht mehr ) angeblich angemeldet kostenlos am 26.10.2016 . die Firma ist aber in Polen , habe aber nie eine Widerruf schreiben bekommen. und das der Testlauf von 24 stunden dann zu ein abo wird stand auch nicht erkennbar da. jetzt wollen die für 2 Jahre und Mahnkosten zusammen 547,17€ haben also bis 26.10.2018 soll es noch gehen.

Gepostet: vor 23 Tagen.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte haben Sie ein wenig Geduld, während ich mich mit Ihrer Fragestellung befasse.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
entschuldigung wen ich bin erst wider ca. 1 stunde wider da.
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 23 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Sofern Sie ausschließen können, dass Sie einen Vertrag geschlossen haben (anklicken eines Buttons, setzen eines Häkchens, Eingabe einer E-Mailadresse zur Vertragsbestätigung etc.) können Sie die geforderten Zahlungen einfach ignorieren bzw. ablehnen.

Besteht die Möglichkeit, dass ein Vertrag zustande gekommen ist, sollten Sie zur Wahrung Ihrer rechtlichen Interessen eine möglicherweise abgegebene Willenserklärung nach den §§ 119 ff. BGB anfechten. Durch die Anfechtung wird eine potentiell abgegebene Willenserklärung rückwirkend vernichtet, vgl. § 142 BGB.

Weiter wäre in gleichem Schreiben auch noch vorsorglich ein Widerruf vom Vertrag auszusprechen.

Das Schriftstück sollte vorab per E-Mail oder per Telefax und sodann per Einwurf-Einschreiben versendet werden (zum Zwecke der Nachweisbarkeit).

Vor diesem Hintergrund kann sodann eine Zahlung verweigert werden.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-