So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 5874
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind Mitglied beim ADAC

Beantwortete Frage:

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir sind Mitglied beim ADAC und besitzen einen Schutzbrief bei
der Württembergischen Versicherung AG.
Am 03.10.2017 ging unser Auto auf der Autobahn bei Jena aus,
und wir konnten nicht mehr weiterfahren.
Vor Aufregung riefen wir den ADAC an, da wir keinen ADAC Plus besitzen,
holte uns der ADAC von der Autobahn runter und stellte das Auto in die nächste
Audiwerkstatt ab. Wir riefen die Württembergische Versicherung an, und sie schickten
uns ein Leihauto damit wir nach Hause kommen.
Am nächsten Tag bekam unser Versicherungsvertreter über den Vorfall von uns eine
Information, und man teilet uns mit, dass man sich kümmert und wir einen Brief
von der Versicherung erhalten wann das Auto abgeholt wird. Das Leihauto wurde am nächsten Tag von zu Hause abgeholt.
Als wir nach 2 Wochen noch keine Information von der Versicherung erhielten, meldeten
wir uns dort, und bekamen zur Antwort, dass der Schutzbrief nicht greift, da wir zu erst
den ADAC angerufen haben. Meine Frage, hat die Versicherung den Schutzbrief nicht
schon anerkannt in dem sie uns ein Leihauto stellte? Wie müssen wir uns jetzt verhalten?
Über eine Auskunft sind wir Ihnen sehr dankbar.
Bitte antworten Sie uns auf folgende E-Mail ***@******.***
Mit freundliche Grüßen
Carmen Barthel
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Allein aufgrund des Umstandes, dass Sie zuvor den ADAC gerufen haben, kann die Versicherung eine Übernahme nicht ausschließen. Maßgeblich ist der Versicherungsvertrag.

Faktisch geht es in Ihrem Fall um folgendes:

Sowohl der ADAC als auch die Versicherung decken die selbe Leistung ab. Diese sind regelmäßig:

  • Vor-Ort-Reparatur oder Abschleppen des Pannenfahrzeugs in die nächste Kfz-Werkstatt
  • Kann das Fahrzeug vor Ort nicht repariert werden, wird es in eine Werkstatt im Heimatort gebracht
  • Benötigte Ersatzteile für die Reparatur des Autos sowie deren Versand zur Werkstatt organisiert bei Bedarf der Versicherer
  • Für die Zeit der Reparatur können außerdem Übernachtungs- und Standkosten für Reisende sowie das Fahrzeug übernommen werden
  • Transport der Insassen per Mietwagen, Bahn oder Flugzeug weiter zum Zielort der Reise oder zum reparierten Fahrzeug

Die Versicherung will nun in Ihrem Fall die Zahlungspflicht auf den ADAC abwälzen. Zu der Zeit, als die Versicherung jedoch hinzugezogen wurde, waren die meisten Leistungen schon vom ADAC ausgeführt. D. h. dieser müsse auch die Leistungen übernehmen.

Einen "Schutzbrief" kann man nicht anerkennen. Zumindest über die Aussagen der Versicherung "wir kümmern uns um alles" kann man aber darauf schließen, dass eine Deckung übernommen wird.

Wenn Sie also auf Kosten sitzen bleiben sollten, die die Versicherung zu tragen hätte, dann können Sie sich hierauf berufen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für Ihre Antwort, aber der ADAC, informierte uns, da wir nicht im ADAC Plus sind, können Sie das Auto nicht nach Hause bringen, sondern nur in die nächste Werkstatt. C. Barthel
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Dann kommt es darauf an, was im Schutzbrief der Versicherung als Leistung ausgewiesen ist.

Umfasst der Versicherungsschutz auch die Überführung des Fahrzeuges, gibt es keinen Rechtsgrund (sofern keine Pflichtverletzung nach Versicherungsvertrag vorliegt), dass die Versicherung die entsprechende Leistungen ablehnen kann.

Dies sollten Sie der Versicherung auch so mitteilen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

waren meine Ausführungen informativ bzw. haben diese Ihnen weitergeholfen? Haben Sie noch Rückfragen bzw. kann ich Ihnen sonst noch irgendwie weiter helfen?

Sofern ich Ihre Frage beantworten konnte bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).

Hierdurch entstehen Ihnen keine Zusatzkosten. Insbesondere hat dies keinen Einfluss auf die bereits an das Portal geleistete Zahlung.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.