So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 3729
Erfahrung:  Langjährige tätig im Verbraucherrecht.
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Weil wir anstatt um 19:00 Uhr erst um 19:40 Uhr angekommen

Beantwortete Frage:

Weil wir anstatt um 19:00 Uhr erst um 19:40 Uhr angekommen sind, hat uns das "Arkadenhotel im Kloster" in Bamberg den Zutritt zum Hotel, das wir über Booking.com gebucht hatten, verwehrt und anschließend den vollen Preis für drei Nächte für zwei DZ in Höhe von 975,-€ über die Kreditkarte abgebucht. Ich bin so empört und kann mir nicht vorstellen, dass das rechtens ist. Könnten Sie mir dazu etwas sagen?
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Dieses Verhalten des Hotels ist in der Tat nicht nachvollziehbar. Selbst wenn vereinbart war, dass Sie um 19:00 Uhr einchecken, sehe ich nicht, warum Sie nicht auch noch um 19:40 Uhr hätten einchecken können sollen. Eine zeitliche Flexibilität von 40 Minuten darf von einem Hotel erwartet werden. Etwas anderes mag gelten, wenn vom Hotel vorher ausdrücklich darauf hingewiesen worden ist, dass ein Einchecken nach 19:00 Uhr nicht mehr möglich ist. Aber auch dafür muss in einem etwaigen Rechtsstreit auch ein plausibler Grund genannt werden.

Ich kenne zwar nicht den ganzen Sachverhalt, so weiß ich zum Beispiel nicht, warum Sie nicht in den folgenden zwei Nächten in dem Hotel übernachtet haten. Aber bei dieser Sachlage sollten in einem Rechtsstreit Erfolgsaussichten auf Erstattung der 975 EUR bestehen.

Der nächste Schritt wäre, dass Sie die Erstattung der Übernachtungskosten beim Hotel unter Fristsetzung einfordern und ankündigen, einen Anwalt zu beauftragen, die Kosten für Sie geltend zu machen. Wenn dann nicht gezahlt wird, können Sie einen Anwalt beauftragen. Die Anwaltskosten hat das Hotel als Verzugsschaden ebenfalls zu tragen.

Vielleicht haben Sie die Möglichkeit, das Geld zurückzubuchen. Dann müsste das Hotel den nächsten Schritt einleiten und nicht Sie.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.