So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 22599
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich hatte über ebay ein Gartenhaus erworben. Da die Firma

Beantwortete Frage:

Ich hatte über ebay ein Gartenhaus erworben. Da die Firma ewig nicht lieferte, hab ich den Vertrag widerrufen. Die Firma hat diesen Widerruf auch anerkannt und das bereits gezahlte Geld zurück überwiesen.
Als wir plötzlich gestern nach hause gekommen sind, lag in unserer Einfahrt das besagte Haus. Dieses blockiert jetzt unsere Einfahrt und auch zwei Fahrzeuge, die wir Täglich brauchen. Die Anlieferung wurde in Unwissenheit der Sachlage durch unsere Oma quittiert.
Ich habe jetzt die Firma angeschrieben und in gültiger Einigung den nachträglichen Kauf angeboten. Das lehnt die Firma jetzt ab und will in den nächsten Wochen das Haus wieder abholen. Wann das Haus wieder abgeholt wird können diese nicht sagen. Nur, dass es halt dauert, weil der Lieferant aus den Niederlanden kommt.
Trotz Androhung von Lagergebühr und Nutzungsausfall will die Firma das Haus bis zur Abholung in unserer Einfahrt liegen lassen. Eine Einigung ist unmöglich.
Wie sollen wir uns jetzt verhalten, bzw.mit welchen Maßnahmen müssen wir rechnen, wenn wir das Haus behalten und auch bezahlen wollen.

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Zwar ist die Firma tatsächlich nicht verpflichtet, mit Ihnen einen (neuen) Kaufvertrag abzuschließen, denn es herrscht Vertrags- und Abschlussfreiheit: Ohne Zustimmung und gegen den Willen der Firma kann ein Vertragsschluss daher nicht erzwungen werden.

Sie werden das Haus daher leider wieder herausgeben müssen. Sollten Sie sich weigern und das Haus dennoch einbehalten, so würden Sie sich dem Risiko aussetzen, dass die Firma gegen Sie Strafanzeige wegen Unterschlagung - strafbar nach § 246 StGB - erstattet.

In jedem Fall ist die Firma aber zu unverzüglicher Abholung des Hauses verpflichtet - der Umstand, dass die Lieferung aus den Niederlanden stammt, ist rechtlich unerhebllich. Die Firma hat erforderlichenfalls einen alternativen Transport zu organisieren.

Fordern Sie die Firma daher zu unverzüglicher Abholung auf, und setzen Sie hierzu eine Frist von maximal 2-3 Tagen.

Kündigen Sie an, dass Sie nach Ablauf der Frist das Haus bei einer örtlichen Spedition auf Kosten der Firma einlagern lassen.

Ich bedaure außerordentlich, Ihnen keine angenehmere Mitteilung machen zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Geben Sie abschließend Ihre Bewertung für die erbrachte anwaltliche Beratung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sind denn nun noch Fragen offen geblieben?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Teilen Sie mit, was Sie an der Abgabe Ihrer Bewertung hindert.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Anfrage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

Geben Sie daher bitte nunmehr Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne).

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Die Firma weigert sich nach wie vor das Haus abzuholen. Angeblich hat sie eine Spedition beauftragt und verweist mit allen Kosten die bei einer Einlagerung entstehen an diese Firma. Diese Spedition weiß nichts von einem Auftrag und weigert sich natürlich. Ebay verweigert jegliche Unterstützung. Keine von uns angefragte Spedition in unserer Nähe ist bereit das Haus einzulagern, es sei denn, wir selbst zahlen die Kosten. Diese würden sich mit Abholung, Einlagerung und Versicherung innerhalb kürzester Zeit den Wert des Hauses übersteigen. Welche Nachteile würden uns entstehenden, wenn wir das Haus vom Grundstück auf die Straße vor unserem Grundstück legen. Dort verfügen wir über einen Parkplatz, welcher uns gehört, aber für jedermann zugänglich ist. Was passiert, wenn dort Teile entwendet werden? Haften wir dafür auch noch, bzw. muss die 75 jährige Oma haften?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 28 Tagen.

Sie können das Haus auf Ihrem Parkplatz abstellen, auch wenn dieser zugänglich ist. Sollten Teile entwendet werden, so würde Ihnen dies nicht zur Last fallen, denn die Gegenseite befindet sich jetzt bereits in Verzug mit ihrer Abhol- und Rücknahmepflicht. Auch die Oma würde nicht haften.

Kunde: hat geantwortet vor 28 Tagen.
Danke für die schnelle Antwort.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 28 Tagen.

Gern.