So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 6039
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Ich habe bei eBay ein gebrauchtes Schmuckstück bei einem

Beantwortete Frage:

Ich habe bei eBay ein gebrauchtes Schmuckstück bei einem gewerblichen Verkäufer gekauft. Nach Ablauf der Rückgabefrist fiel aus dem Anhänger ein Stein heraus.
Der Verkäufer weigert sich, kostenlos nachzubessern und meint, die Gewährleistung würde bei gebrauchtem Schmuck nicht greifen.

Ich hätte nun gern gewusst, ob der Verkäufer in diesem Fall Recht hat und ich die Reparatur selbst tragen muss oder, ob der Verkäufer hier nachbessern müste.

Ich bedanke ***** *****ür Ihre Hilfe und Antwort und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

***

Kann ich den Vertrag auch rückabwickeln?

Ich danke für Hilfe und Antwort

Gepostet: vor 2 Monaten.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte haben Sie ein wenig Geduld, während ich Ihnen eine Antwort auf Ihre Anfrage formuliere.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

können Sie mir bitte noch mitteilen, wann Sie das Schmuckstück gekauft haben und wann der Stein aus dem Schmuckstück fiel.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Herr Dr. Traub, ich habe das Collier am 07.05.2017 gekauft und 6 Wochen später (nach Ablauf des 4wöchigen Rückgaberechtes) fiel ein Brillant aus der Fassung. Ich habe den Verkäufer sofort kontaktiert und darüber informiert. Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen ****

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Die Aussage der Verkäuferin ist nicht korrekt.

Auch bei gebrauchten Gegenständen geltend die gesetzlichen Mängel- und Gewährleistungsrechte nach den §§ 434 ff. BGB. D. h. wenn eine gebrauchte Kaufsache einen Mangel hat, hat der Verkäufer hierfür einzustehen.

Da bereits nach 6 Wochen ein Defekt an dem Schmuckstück auftrat, ist von einem Sachmangel nach § 434 BGB auszugehen.

Hierdurch haben Sie das Recht, Nachbesserung zu verlangen und im Falle der Ablehnung den Rücktritt zu erklären (Rückabwicklung).

Da Sie als Verbraucher agieren, wird nach § 476 BGB zu Ihren Gunsten vermutet, dass der Mangel bereits beim Verkauf bestanden hat.

Setzen Sie daher eine Frist zur Nacherfüllung, d. h. Mängelbeseitigung. Eine solche ist nach §§ 439 f. BGB zwingend notwendig. Lehnt die Verkäuferin die Nacherfüllung ab, können Sie zurücktreten.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Herr Dr. Traub, ich bedanke ***** *****ür die schnelle Antwort und Hilfe. Ich werde genau so vorgehen, wie Sie es mir geschrieben haben. Können Sie mir bitte noch sagen, was in diesem Fall eine angemessene Frist ist (14 Tage? 1 Monat?) und was mache ich, wenn der Verkäufer es abermals ablehnt, nachzubessern? Meine Anfragen und Bitten liefen jedes Mal ins Leere! Wie kann ich im schlimmsten Fall vom Kauf zurücktreten und um Rückabwicklung bitten, wenn der Verkäufer nicht reagiert? Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen ***

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne.Ja, 14 Tage sind angemessen. Die Fristsetzung sollte nachweisbar sein.Nach Ablauf müssen Sie nur den Rücktritt schriftlich erklären und auf den Mangel verweisen. Die Rechtsfolgen treten dann per Gesetz ein. Setzen Sie für die Rückabwicklung ebenfalls eine Frist.Reagiert die Verkäuferin nicht, können Sie einen Rechtsanwalt einschalten. Nach § 286 BGB kam die Verkäuferin in Verzug und hat auch die Rechtsanwaltskosten zu tragen.Mit freundlichen GrüßenDr. Traub-Rechtsanwalt-
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
ich danke ***** ***** werde so verfahren. Ich danke ***** *****ür Ihre Hilfe.
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter helfen konnte und stehe Ihnen auch in Zukunft gerne über JustAnswer zur Verfügung.

Über die Abgabe einer positiven Bewertung (anklicken zwischen 3 - 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich freuen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Hallo Herr Dr. Traub,nachweisbar: reicht hierfür eine E-Mail bzw. postalische Zustellung oder muss es ein Einschreiben sein?
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

ich würde beides anraten. Vorab per E-Mail oder Fax und sodann per Einwurf-Einschreiben.Bitte vergessen Sie nicht mich positiv zu bewerten.Vielen Dank.Mit freundlichen GrüßenDr. Traub-Rechtsanwalt-
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
das mache ich... danke
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 2 Monaten.

Gerne.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Guten Morgen Herr Dr. Traub,
ich habe mittlerweile eine Antwort des Verkäufers auf meine Nachricht erhalten:"Sehr geehrte Frau Pohlmann,
Sie haben von mir ein Collier, welches über 100 Jahre alt ist nach mehr als 1 1/2 Monat reklamiert, mit der Begründung,
dass der Mittelstein verloren gegangen ist. Dies ist kein Mangel sondern leider ein Verschulden auf das ich als Verkäufer keinen Einfluss habe und bedarf meiner Meinung nach keiner Nachbesserung im rechtlichen Sinne.Meine Kulanz zu dieser Situation habe ich Ihnen angeboten. Ich teile aus KULANZ mit Ihnen die Kosten.Ich appeliere nochmals an Ihr Verständnis.Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.Mit freundlichen GrüßenIhr Ben Schmudde"...Das Collier habe ich an diesem Tag (6 Wochen nach dem Kauf) zum ersten Mal getragen, beim Ablegen stelle ich fest,
dass ein Stein fehlte...Bitte teilen Sie mir mit, wie ich mich jetzt verhalten soll. Der Verkäufer scheint nicht einlenken zu wollen.Ich bedanke ***** *****ür Ihre Hilfe und Antwort und verbleibe
mit freundlichen GrüßenMichaela Pohlmann
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

gerne will ich Ihnen auch noch Ihre Folgefragen beantworten und auf den neu geschilderten Sachverhalt eingehen sowie eine Handlungsempfehlung abgeben.

Aufgrund der hiermit verbundenen erweiterten rechtlichen Befassung im Vergleich zur Ausgangsfrage erlaube ich mir, Ihnen über unseren Premium Service ein Zusatzangebot zu unterbreiten.

Sofern Sie dieses annehmen will ich Ihnen Ihre Zusatzfrage gerne zeitnah beantworten.

Entscheiden Sie sich gegen eine Annahme bitte ich freundlichst um Abgabe einer positiven Bewertung für die bereits getätigten Ausführungen.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Dr. Holger Traub und 2 weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

vielen Dank.

Wenn der Verkäufer nicht einlenkt, haben Sie entweder die Möglichkeit, auf sein Angebot einzugehen (Einigung im Kulanzwege) oder Sie müssten ggf. sodann einen Rechtsanwalt hinzuziehen.

Da der Verkäufer eine Nacherfüllung ablehnt hätten Sie die Möglichkeit nun den Rücktritt zu erklären und die Rückabwicklung des Vertrags zu verlangen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrter Herr Dr. Traub, ich möchte gern die Rückabwicklung einleiten. Benötige ich hierzu schon einen Anwalt? Wie liefe das ab? Sende ich das Collier einfach an den Verkäufer zurück, nach dem ich ihn über meine Absicht informiert habe und hoffe, dass ich den Betrag zurückerhalte? Vielen Dank. ***

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

nein, hierfür benötigen Sie keinen Rechtanwalt.

Erklären Sie den Rücktritt schriftlich und bitten um Rückerstattung des bezahlten Betrages innerhalb von 10 Tagen. Nach Zahlungseingang würden Sie das Collier zur übersenden.

Die Rücktrittserklärung sollte schriftlich und nachweisbar erfolgen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
und wenn der Verkäufer sich daruf nicht einlässt, wovon ich ausgehe?
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

dann wäre ein Rechtsanwalt einzuschalten, der Ihre Forderung ggf. auch gerichtlich durchsetzt.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
vielen Dank für Ihre Antworten...
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 2 Monaten.

Gerne.

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
ist der Fall eigentlich juristisch klar und eindeutig oder können mich jetzt noch böse Überraschungen erwarten, wenn ich das tatsächlich gerichtlich durchsetzen muss?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.

Guten Morgen, Herr Dr. Traub der Verkäufer hat sich auf meinen Rücktritt gemeldet und entschuldigt sich vielmals für das Missverständnis. Selbstverständlich stehe mir eine Nachbesserung zu und ich solle die Kette zurückschicken, er wolle sich um eine Reparatur (kostenfrei) kümmern... Ich habe das Vertrauen in dieser Angelegenheit verloren, wer garantiert mir, dass hier tatsächlich ein "echter" Stein eingesetzt wird!? Ich möchte eigentlich an dem Rücktritt festhalten, aber kann ich das noch? Ich freue mich, wenn Sie mich noch einmal beraten könnten. Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen, ***

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

wie bereits ausgeführt, hat der Verkäufer die Möglichkeit der Nachbesserung und kann dieses Recht per Gesetz auch einfordern.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Guten Morgen, Herr Dr. Traub
das heißt, dass ich von meinem Rücktritt "zurücktreten" und den Verkäufer erst nachbessern lassen muss?
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

nein, Sie können sich auch darauf berufen, dass eine Nachbesserug bereits abgelehnt wurde. Dies teilte Ihnen der Verkäufer bereits mit (dass er zur Nachbesserung keinen Grund sehe).

Somit können Sie auf eine Rückabwicklung bestehen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 2 Monaten.
Sehr geehrter Herr Dr. Traub,lieben Dank für Ihre Antwort.
Ich werde genau so auf die Nachricht antworten, vielen Dank.Mit freundlichen GrüßenMichaela Pohlmann
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 2 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

gerne.Mit freundlichen GrüßenDr. Traub-Rechtsanwalt-