So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 3665
Erfahrung:  Langjährige tätig im Verbraucherrecht.
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hallo Verbraucherrecht-Team :-) leider bin ich eine von den

Beantwortete Frage:

Hallo Verbraucherrecht-Team :-)
leider bin ich eine von den Personen die der Firma GlobalPayments BV auf dem Laim gegangen sind.
Ich rechnete nach dem Interesse an einem Kredit mit der Zusendung von Kreditunterlagen, bekam jedoch lediglich eine Kreditkarte per Nachnahme gesendet bei der ich die Annahme verweigerte (03.01.2017)! Es folgten Mahnungen auf deren Kuvert in sehr großen Buchstaben "MAHNUNG" stand. Als ich der Firma mitteilte das ich das ganze Widerrufe und mich bei weiteren Briefen der Art an den Verbraucherschutz wenden würde, hörte ich bis zum 08.08.2017 nichts mehr von der Firma!
Dann kam der 1. Brief vom Anwalt einer Kanzlei für Wirtschaftsrecht (08.08.2017)!
Mit heutigem Datum dann die 2.Zahlungsaufforderung... jetzt sind es bereits 223,34€!
Wie soll ich mich bloß verhalten?
Viele Grüße
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Die Mahnungen selbst sind ja noch kein Problem. Erst wenn Sie vom Gericht Post bekommen, also wenn die Gegenseite Sie auf Zahlung verklagt oder einen gerichtlichen Mahnbescheid beantragt, wird es gefährlich für Sie. Erst dann müssen Sie tätig werden und sich gegen den Anspruch wehren.

Und wenn Sie der Ansicht sind, dass die Forderung der Gegenseite unbegründet ist, könnten Sie es auf einen Gerichtsprozess ankommen lassen. Wenn Sie nicht zahlen, muss die Gegenseite entscheiden, ob sie den Anspruch gerichtlich anhängig macht. Falls die Gegenseite diesen Schritt geht, sollten Sie einen Anwalt beauftragen, der Sie bei der Abwehr des Anspruches unterstützt. Bis dahin können Sie die Mahnungen, die Sie möglicherweise noch bekommen werden, ignorieren.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für die schnelle Antwort!
Also raten Sie mir erst einmal abzuwarten, ob die Gegenseite den Anspruch gerichtlich anhängig macht!? Ich könnte mir vorstellen dass Diese, bei der Vielzahl von Vorfällen es eher nicht darauf ankommen lässt! Sehen Sie das auch so?
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Monat.

Genau. Diese Chance sehe ich auch.

Die Gegenseite droht zwar mit gerichtlichen Schritten, um Sie außergerichtlich zur Zahlung zu bewegen, aber es kann gut sein, dass sie den Weg zum Gericht scheut

Sie können also erstmal nur abwarten. Es besteht zwar auch die Möglichkeit, dass Sie selbst das Gericht einschalten, um die Sache zu klären, mit einer negativen Feststellungsklage. Aber ich denke, es ist für Sie einfacher abzuwarten, ob und was die Gegenseite macht.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.