So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 22327
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, wir haben zur Feier einer

Beantwortete Frage:

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir haben zur Feier einer Golden Hochzeit in einer Gaststätte für 13 Personen ein Mittag bestellt. Es sollte unter anderem ein Filetgulasch vom Rind geben. Der Wirt berechnete hier pro Person 47,01€ und behauptete hierfür 4,5kg Rinderfilet gekauft zu haben, der Preis sei gerechtfertigt. Im Handel kostet das Kilo Rinderfilet zwischen 25 und 30€.
Wir halten den Preis für Wucher und erwägen eine Anzeige, zumal der Wirt auch nach nochmaliger Nachfrage sehr unfreundlich reagierte.
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Haben Sie denn schon Zahlung geleistet?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja, der Jubilar hat die Rechnung ohne mein Wissen bezahlt.
Rechnung liegt vor.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Das war falsch, denn Ihnen stand unter den gegebenen Umständen ein aus § 273 BGB herzuleitendes Zurückbehaltungsrecht zu, von dem Sie solange hätten Gebrauch machen können, bis die Gegenseite Ihnen die Forderung nach Grund und Höhe exakt dargelegt und unter Beweis gestellt hätte. Zu diesem Zweck hätte der Gastwirt Ihnen entsprechende und prüffähige Einkaufsbelege in Kopie zur Verfügung stellen müssen, aus denen sich ergibt, dass er tatsächlich den behaupteten Preis für das Fleisch gezahlt hat.

Der Vertrag ist leider auch nicht gemäß § 138 BGB wegen Wuchers sittenwidrig und damit nichtig, denn das wäre nur der Fall, wenn der geforderte Preis den marktüblichen Preis um mindestens das Doppelte überschreitet - das ist hier aber nicht der Fall.

Gleichwohl rate ich Ihnen - da ja leider nun bereits Zahlung erbracht worden ist - zu folgendem Vorgehen: Fordern Sie den Gastwirt auf, den Einkaufsbeleg in Vorlage zu bringen. Kündigen Sie für den Fall der Weigerung an, dass Sie andernfalls der zuständigen Aufsichtsbehörde - dem Gewerbeaufsichtsamt - den gesamten Sachverhalt zur weiteren Veranlassung zur Kenntnis bringen.

Ich bedaure außerordentlich, Ihnen keine angenehmere Mitteilung machen zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Geben Sie abschließend Ihre Bewertung für die erbrachte anwaltliche Beratung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Sind denn nun noch Fragen offen geblieben?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Warum kein -Wucher- mir ist keine Gaststätte bekannt die für eine Portion Filetgulasch mehr als 18,00€ verlangt.
Wir haben 47,01€ bezahlen müssen.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Monat.

Wenn ein anderes Restaurant nachweisbar - wie hier - tatsächlich nur weniger als die Hälfte verlangt, d***** *****egt in der Tat Wucher im Sinne des § 138 BGB vor.

Sie haben dann nur den ortsüblichen Preis zu zahlen, und Sie können den Mehrbetrag gemäß § 812 BGB zurückfordern!

Geben Sie dann abschließend Ihre Bewertung für die erbrachte anwaltliche Beratung ab, indem Sie oben auf die Sterne (=3-5 Sterne) klicken, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber Justanswer meine Vergütung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.