So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 5011
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Wie lange kann man von einem Privatverkauf zurücktreten?

Kundenfrage

Wie lange kann man von einem Privatverkauf zurücktreten? Konkret: ein Freund hat durch meine Vermittlung Karten für die Bayreuther Festspiele an eine Bekannte verkauft. Diese Karten muss man ja lange im Voraus bezahlen, daher wurde meine Bekannte auch entsprechend vorher zur Kasse gebeten (im April). Der Erhalt der Karten - das ja über meinen Freund lief - erfolgte diesmal relativ spät und eine persönliche Kartenübergabe konnte bisher mehrfach aus verschiedenen Gründen nicht stattfinden. Wir, d.h. mein Freund und ich - hatten jetzt beschlossen die Karten mit der Post zu schicken und fragten nach ihrer Zustelladresse. Daraufhin kam die Mitteilung, dass sie vom Kauf zurücktreten würde. Ist dies nicht auch zeitlich gebunden bzw gibt es Fristen die verstreichen? Ich würde mich über eine kurze Antwort sehr freuen, insbesondere den entsprechenden Paragraphen , und danke ***** ***** Voraus. Mit freundlichen Grüßen ***

Gepostet: vor 7 Tagen.
Kategorie: Verbraucherrecht
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Sie schrieb "nach BGB", aber ohne genauere Paragraphen.
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 7 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte haben Sie ein wenig Geduld, während ich Ihnen eine Antwort auf Ihre Anfrage formuliere.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 7 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

In dem von Ihnen beschriebenen Fall hat die Bekannte kein Rücktrittsrecht, wenn dieses nicht zwischen den Parteien vertraglich vereinbart wurde.

Ein Rücktrittsrecht wird im deutschen Recht nur zugestanden, wenn dies vertraglich vereinbart wurde oder per Gesetz gewährt wird. Im Falle der gesetzlichen Gewährung besteht dies nur bei einer Pflichtverletzung oder einem Mangel der Kaufsache, vgl. u.a. § 437 BGB.

Die Bekannte ist in Ihrem Fall verpflichtet, die Karten abzunehmen und den Preis zu bezahlen. Ansonsten würde Ihr Freund auf den Kosten sitzen bleiben, was nicht interessengerecht wäre.

Selbst wenn die Dame eine Anfechtung nach den §§ 119 ff. BGB noch tätigen könnte, würde sie Schadensersatz in Form der aufgewendeten Kosten ggü. Ihrem Freund schulden.

Kurz: Ihr Freund soll aus der vorliegenden Kartenbestellung keinen finanziellen Schaden nachtragen. Er kann auf Abnahme der Karten und Zahlung bestehen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 6 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

waren meine Ausführungen informativ bzw. haben diese Ihnen weitergeholfen? Haben Sie noch Rückfragen bzw. kann ich Ihnen sonst noch irgendwie weiter helfen?

Sofern ich Ihre Frage beantworten konnte bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 4 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht