So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 6226
Erfahrung:  Viele Jahre Erfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Guten Tag, ich möchte gerne verbindlich wissen, wie lange

Kundenfrage

Guten Tag,
ich möchte gerne verbindlich wissen, wie lange und inwieweit meine Krankenkasse Daten von vergangenen Arztbesuchen aufbewahren muss.
Hintergrund: Mein Bonusheft ist unauffindbar, ich war aber immer regelmäßig zu allen Vorsorgeuntersuchen; der Zahnarzt ist über alle Berge, es heißt, er sei "abgehauen".
Die Krankenkasse wies meine freundliche Anfrage barsch zurück mit den Worten: "Daten werden bei uns nicht aufbewahrt und bei der Kassenärztlichen Vereinigung brauchen Sie gar nicht erst anzufragen".
Ist das richtig?
Besitzt die Krankenkasse kein Archiv, in dem sie auf Daten zugreifen kann?
Es würde ja reichen, wenn man nachvollziehen kann, wann ich beim Zahnarzt war.
Freundliche Grüße
Christiane Burg
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte Fragestellerin,

danke für die Nutzung von Justanswer.

Die Verpflichtung zur Aufbewahrung und deren dauer ergibt sich aus § 304 SGB V.

Hierbei wird hinsichtlich der Fristen unterschieden zwischen den Angaben zu Leistungsvoraussetzungen, also Daten, die ggf. später für eine weitere Leistungserbringung benötigt werden (§ 292 SGB V) und Abrechnungsunterlagen (§ 295 SGB V) unterschieden. Erstere müssen 10 Jahre, letztere nur 4 Jahre aufbewahrt werden.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf um Bewertung der Antwort bitten. Falls Rückfragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin,herzlichen Dank für Ihre schnelle Antwort!Gehören normale Vorsorgeuntersuchungen beim Zahnarzt zu ersterem? (Also zu den Angaben für Leistungsvoraussetzungen, 10 Jahre Aufbewahrungsfrist) oder zu letzterem?Unterscheidet die Krankenkasse zwischen diesen beiden Aufbewahrungsfristen? 10 Jahre und 4 Jahre?Vielen Dank für Ihre Hilfe!Freundliche GrüßeChristiane Burg
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte Fragestellerin,

da sich Vorsorgeuntersuchungen, insbesondere beim Zahnarzt, auf ein späteres Leistungsverhalten der Krankenkassen (z.B. größere Zuschüsse oder Boni bei späterer prothetischer Versogung usw.) auswirken, fallen Sie unter die 1 Kategorie 10 Jahre.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte Fragestellerin,

haben Sie noch weiteren Fragen? Falls nicht,nehmen Sie bitte eine Bewertung vor,damit das von Ihnen hinterlegte Geld als Honorierung an den Experten ausgezahlt wird. Ihnen entstehen dadurch keinerlei Extrakosten.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass