So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 16575
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Ich habe am 07.09 2016 einen Toyota Corolla Bj 2004 von

Kundenfrage

Ich habe am 07.09 2016 einen Toyota Corolla Bj 2004 von einem Händler gekauft.Da das Fahrzeug nach links zog und in Linkshänder anfing zu klopfen, ging ich in die Werkstatt, zur Achsvermessung und zur Spureinstellung, dabei wurde festgestellt, daß das rechte vordere Radlager defekt ist.Der Werkstatt Inhaber gab mir einen Termin wann das Radlager repariert werden kann. Ich stellte mein Auto abends vor der Werkstatt ab, ūber gab den Schlüsse.Am nächsten Tag erhielt ich einen Anruf der Werkstatt, das nicht nur das Radlager defekt sei, sondern auch noch der Achsschenkel, Spurstangenkopf, Ankerblech am Achsschenkel. Daraufhin setzte ich mich mit dem Verkäufer in Verbindung und erklärte ihm die Situation wobei ich ihm aber sagte das ich das Auto reparieren lassen werde und das in meiner Werkstatt. Meine Frage ist nun ob ich die Kosten selbst tragen muss oder der Verkäufer.
Gepostet: vor 9 Monaten.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrter Ratsuchender.

danke für die Anfrage.

Da er Ihnen kein mangelfreies Fahrzeug verkauft hat, greifen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.

Die Kosten trägt der Verkäufer, auch Ihre Auslagen, § 437 BGB.

Allerdings müssen Sie ihm nach dem Gesetz ZWINGEND die Möglichkeit geben, den Schaden selnbst zu beseitigen.

Erst wenn das zweimal fehlschlägt. bekommen Sie Ihr Geld wieder.

Setzen Sie sich also mit dem Verkäufer in Verbindung.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen

Bitte fragen Sie gerne nach

wenn ich weiterhelfen konnte bitte ich um positive Bewertung

danke

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sie müssen es ihn in seinerWerkstatt richten lassen.

Sonst muss er nichts zahlen

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 9 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht