So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 22885
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

2016 habe ich für den 05.10.-19.10. über die Tui Gran

Kundenfrage

Im Februar 2016 habe ich für den 05.10.-19.10. über die Tui Gran Canaria von Düsseldorf gebucht. Gestern Abreisetag war 3 Std. vor Abflug im Flughafen und habe auf der Infotafel gelesen, dass der Flug annulliert wurde. Sofort bin ich zum Tui Büro gegangen, um weiter Infos zu erhalten. Lapidar hat man mir erklärt, dass die Reise storniert wurde, da man ohnehin nicht sagen könne wann und ob überhaupt noch ein Flug gehen würde. Der Reisepreis würde umgehend erstattet. Ein Infoblatt wurde mir ausgehändigt. So ist es sehr vielen Urlaubern gegangen. Mit viel Mühe hat es mein Reisebüro geschafft am 07.10. einen Flug mit Condor ab Frankfurt zu bekommen - es waren nur noch 5 Plätze frei. Flug und Hotel sind jetzt über € 800,00 teurer und u.a. kommt noch der Flug Düsseldorf - Frankfurt hinzu mit € 732,00. Welche Rechte habe ich die ich geltend machen kann. Ich beabsichtige bei Tui alle zusätzlichen Kosten geltend zu machen. Würden sie das auch so sehen ?
Vielen dank ***** ***** und mit freundlichen Grüßen.
Lutz Wilke Email***@******.***
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

In der Tat ist die Fluggeselllschaft Ihnen gemäß § 280 Absatz 1 BGB vollumfänglich zum Schadensersatz verpflichtet.

Sie sind so zu stellen, wie Sie stehen würden, wenn es nicht zum Eintritt des schädigenden Ereignisses gekommen wäre. Das bedeutet, dass Sie Ersatz sämtlicher Kosten und Aufwendungen einfordern können, die Sie deshalb tätigen mussten, weil der gebuchte Flug ausgefallen ist.

Sie können daher die höheren Kosten für den Flug und das Hotel ebenso beanspruchen wie die Kosten für den erforderlich gewordenen Flug von Düsseldorf nach Frankfurt.

Fordern Sie die Fluggesellschaft daher schriftlich und nachweisbar (Einschreiben) unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend erläuterte Rechtslage und unter konkreter Bezifferung sämtlicher Schadenspositionen zur Zahlung von Schadensersatz auf.

Setzen Sie hierzu eine Frist von 14 Tagen ab Briefdatum, und kündigen Sie zugleich an, dass Sie nach ergebnislosem Ablauf der gesetzten Frist Ihren Schadensersatzanspruch auf dem Rechtsweg geltend machen und durchsetzen werden!

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe benötigen, zögern Sie nicht, kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt