So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.
hhvgoetz
hhvgoetz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 2868
Erfahrung:  LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

Habe eine Vorladung der Polizei erhalten wegen Betruges.

Kundenfrage

habe eine Vorladung der Polizei erhalten wegen Betruges. Habe die letzten Jahre immer mal wieder bei Zalando bestellt und nicht bezahlt, machmal habe ich auch nicht mein richtigen Namen bestellt  Hab jetzt nur die Frage was ich tun soll. Soll ich den Termin bei der Polizei wahrnehmen oder lieber vorher ein Anwalt aufsuchen

Gepostet: vor 8 Monaten.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 8 Monaten.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

bitte sagen Sie den Termin telefonisch ab und lassen sich über einen Kollegen vor Ort nach Akteneinsicht ein.

Das Geld für den Kollegen wird in aller Regel gut investiert sein, da so oft ein deutlich geringeres Strafmaß erreicht wird.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine entsprechende Bewertung ab, denn nur dann erhalte ich meine Vergütung über Just Answer. Nach einer solchen Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen zum gleichen Thema stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.

Okay, was könnte mich schlimmstenfalls erwarten, wenn ich ohne Anwalt zu dem Termin gehe. Ich weiss ja ich falsch gemacht habe und gebe es auch ganz ehrlich zu. Ich bin nicht vorbestraft

Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 8 Monaten.

Das Strafmaß hängt schon auch von Zahl der Tat und Umfang ab.

Bei mehreren Fällen ist eine Strafe von mehr als 90 Tagessätzen denkbar, was zu einem Eintrag im Führungszeugnis führen würde. Das wird ein frühzeitig einbezogener Kollege aller Wahrscheinlichkeit verhindern können.

Dennoch wäre es blöd, durch irgendwelche Finten der Polizei Dinge zuzugeben, die ev. nach der Ermittlungsakte gar nicht bewiesen sind.

Auch wird gerade im Erstfall ev. der Kollege noch eine Einstellung gegen Geldbuße erwirken können, was vor allem in einem Wiederholungsfalle sehr vorteilhaft wäre.

Wenn Sie ohne Anwalt aus Kostengründen die Sache durchstehen wollen, sollten Sie dennoch den Termin absagen und um Akteneinsicht bitten (wird leider ohne anwaltliche Vertretung nicht immer gewährt) und sich schriftlich äußern.

Im Falle eines Strafbefehls sollten Sie genau die Tagessatzhöhe mit Ihrem tatsächlichen Nettogehalt vergleichen.

Ich rate aber weiterhin dringend dazu, die Sache einem Kollegen zu übergeben. Sprechen Sie über die Kosten von Anfang an.

Gruß

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.

Okay vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Ich werde gleich Montag den Termin absagen, und werde ein Termin mit einem Anwalt vereinbaren.

Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 8 Monaten.

Gut. Ich wünsche noch einen schönen Abend.

Selbst wenn der Spaß so ein paar Euro am Ende wirklich mehr kosten sollte. Kommt es ganz dumm, und Sie werden in den nächsten Jahren nochmal wegen irgendwas beschuldigt, dann zahlt sich eine Einstellung statt einer Verurteilung oder eines Strafbefehl extrem aus.

Gruß

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht