So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 3723
Erfahrung:  Langjährige tätig im Verbraucherrecht.
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ich habe ein Antrag auf Kredit gestellt...Musste jetzt 399

Kundenfrage

Ich habe ein Antrag auf Kredit gestellt...Musste jetzt 399 Euro zahlen um den Vertrag zu bekommen als bearbeitungsgebühr...Doch das soll eine finanzsanierung sein..Doch ich habe mich jetzt schlau gelesen was das bedeutet...Aber ich wollte ein Kredit...u was mach ich da jetzt u bekomm ich die fast 400 Euro irgendwie wieder...Würde mich auf eine Antwort freuen..mFG nicole

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Offenbar haben Sie etwas anderes bekommen, also vereinbart war.

Sie sind davon ausgegangen, Sie erhalten einen Kredit, tatsächlich aber haben Sie eine Finanzsanierung vermittelt bekommen.

Vor diesem Hintergrund können Sie den Vertrag mit dem Vermitteler anfechten wegen Irrtums (§ 119 BGB) oder gar arglistiger Täuschung (§ 123 BGB). Außerdem ist die Vermittlungsprovision nicht entstanden, denn es wurde nicht das vermittelt, was beauftragt war, nämlich die Vermittlung eines Kredites.

Sie sollten den Vermittler also schriftlich gegenüber die Anfechtung des Vermittlungsauftrages erklären und ihm eine Frist zur Rückzahlung der Provision setzen. Gleichzeitig kündigen Sie ihm an, dass Sie einen Anwalt beauftragen werden, falls er nicht innerhalb der Frist zahlt. Letztlich würde es wohl darauf hinauslaufen, dass Sie ihn verklagen müssen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ich habe den Vertrag ja unterschrieben...Aber nur weil ich das mit dem finanzsanierung nicht wirklich wahrgenommen habe...Ich dachte das heißt so und das gehört sich so....Kann ich aber trotzdem das jetzt so machen wie sie das sagen? Habe es dem Anhang zugesandt...

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.

Danke für Ihre Rückmeldung.

Im Vertrag steht zwar eindeutig "Finanzsanierung". Aber Sie könnten wegen Irrtums anfechten, weil Sie davon ausgegangen sind, dass Sie einen Kredit vermittelt bekommen. Sie könnten damit argumentieren, dass Ihnen der Begriff Finanzsanierung nicht bekannt war und Sie glaubten, es handele sich um einen Kredit. Möglicherweise wurde Ihnen vom Vermittler auch gesagt, dass Sie einen Kredit vermittelt bekommen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ich habe heute sogar dort angerufen bevor ich die 400 Euro bezahlt habe...Ob es 100% sicher ist das ich das Geld ausgezahlt bekomme u die Frau am Telefon sagte mir..Ja steht doch drin...Von ausgezahlt meine ich natürlichauf mein Konto... :(

Ich bin echt deprimiert..Das die einen so hintergehen...

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.

Das ist auch bestimmt mit Bedacht so gemacht. Sie sollten glauben, dass Sie das Geld ausbezahlt bekommen.

Wie gesagt, Sie können versuchen, das Geld zurückzubekommen. Aber ich denke, ohne einen Anwalt werden Sie da nicht weit kommen. Freiwillig zahlen die die Provision wohl nicht zurück.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.

Wie kann ich noch helfen, besteht weiterer Klärungsbedarf?

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, eine positive Bewertung zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag freizugeben. Sie können auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Vielen Dank für Ihre Mühe!